https://www.faz.net/-gqe-86rxv

Bahrein : Billiges Öl macht Fleisch teurer

  • Aktualisiert am

Eine Ölpumpe auf dem Feld Sakhir in Bahrain. Bild: AP

Ölexportierende Golfstaaten machen Nahrungsmittel und Güter des täglichen Bedarfs für ihre Bürger günstiger. Der niedrigere Ölpreis erschwert das. Zum Beispiel in Bahrain.

          Im Golfstaat Bahrain wird wegen der gefallenen Ölpreise das Fleisch teurer. Die Regierung werde ihre Subventionen für Fleisch ab September zurückfahren, meldete die staatliche Nachrichtenagentur BNA an diesem Wochenende. Die Bürger des kleinen Landes erhielten im Gegenzug Kompensationen, sagte Handelsminister Sajed bin Rasched al-Sajani.

          Er ließ jedoch offen, wie stark nun die Preise steigen dürften und was mit Entschädigungen gemeint ist. Zuletzt hieß es, die Bahrainis erhielten Geld. Ausländer, die etwa die Hälfte der 1,3 Millionen Einwohner stellen, sollten nichts bekommen.

          Wie andere ölexportierende Golfstaaten subventioniert Bahrain Grundnahrungsmittel und Güter des täglichen Bedarfs wie Fleisch, Treibstoffe, Strom und Wasser teils massiv. Der Ölpreis ist aber seit einigen Jahren angesichts der zunehmenden Förderung von Schieferöl in den Vereinigten Staaten deutlich gefallen, was sich unmittelbar auf den Reichtum der Wüstenstaaten auswirkt.

          Bahrain, das vergleichsweise geringe Reserven hat, ist davon besonders betroffen. Für das laufende Jahr rechnet die Regierung mit einem Haushaltsdefizit von umgerechnet 3,6 Milliarden Euro. Das ist deutlich mehr als vergangenes Jahr.

          Es wird erwartet, dass auch weitere Subventionen wegfallen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten wurden erst vor wenigen Tagen die Zuschüsse für Benzin gekürzt.

          Weitere Themen

          Zetsche geht zu Aldi Süd

          Ehemaliger Daimler-Chef : Zetsche geht zu Aldi Süd

          Nach dem Ende seiner Karriere bei Daimler bekommt Zetsche einen Posten bei dem Discounter Aldi Süd: Er wurde in den Aufsichtsrat berufen. Das hängt mit einer Männerfreundschaft zusammen.

          Topmeldungen

          Sherpas Hecker und Röller : Das sind Merkels G-7-Helfer

          Am Samstag beginnt der G-7-Gipfel in Frankreich. Jan Hecker und Lars-Hendrik Röller haben die meiste Arbeit dann hinter sich: Sie bereiten die Kanzlerin auf das Treffen vor. Doch wer sind Merkels wichtigste Berater?
          Der ehemalige Daimler-Chef Dieter Zetsche wird Aufsichtsrat bei Aldi Süd. Das liegt auch an seiner Freundschaft zum ehemaligen BASF-Chef Jürgen Hambrecht.

          Ehemaliger Daimler-Chef : Zetsche geht zu Aldi Süd

          Nach dem Ende seiner Karriere bei Daimler bekommt Zetsche einen Posten bei dem Discounter Aldi Süd: Er wurde in den Aufsichtsrat berufen. Das hängt mit einer Männerfreundschaft zusammen.
          Viele Studierende erhoffen sich von Steuerrückzahlungen eine gute Summe. Doch nicht alle haben es leicht, Geld vom Fiskus zurückzuholen.

          Tipps & Tücken : Steuern sparen für Studenten

          Ein nettes Sümmchen vom Staat zurückholen – kein Problem. Mit solchen Versprechungen locken Seminar-Anbieter. Doch ganz so einfach ist es nicht.

          Trumps Grönland-Idee : Eiskalte Interessen

          Manche Republikaner unterstützen die Idee von Donald Trump, Grönland zu kaufen. Schließlich könnte man so den Einfluss von China und Russland begrenzen – und riesige Rohstoffvorkommen ausbeuten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.