https://www.faz.net/-gqe-szn3
 

Abgewirtschaftet : Amerikas wackeliger Aufschwung

  • Aktualisiert am

Ein langer Weg: Amerika hat es noch nicht geschafft Bild: dpa

Die Konjunktur in Amerika hat sich längst nicht so gut erholt wie in Deutschland. Wenn Amerika nicht aufpasst, fängt es sich mit der hohen Langzeitarbeitslosigkeit und den drückenden Schulden ein eurosklerotisches Virus ein. Eine Analyse von Patrick Welter.

          3 Min.

          Der Einbruch am Arbeitsmarkt im Mai hat die Amerikaner aus der süßen Illusion geweckt, das Gröbste hinter sich zu haben. In den vergangenen Monaten des starken Beschäftigungsaufbaus hatte sich der Glaube gefestigt, die Wende zu einem sich selbst verstärkenden Aufschwung sei endlich geschafft. Diese Hoffnung trog. Wie ernst die Wirtschaftslage an den Kapitalmärkten eingeschätzt wird, zeigt der langfristige Zinssatz. Eigentlich sollte er angesichts der steigenden Inflation und der aufgetürmten Staatsschuld steigen. Stattdessen aber sinken die Langfristzinsen.

          Die schlechten Nachrichten sind kein Grund für übertriebenen Pessimismus. Einiges spricht dafür, dass es sich weitgehend um eine zeitweise Konjunkturdelle handelt, ausgelöst durch den hohen Ölpreis und die Lieferengpässe nach dem Tsunami in Japan. Zumindest Letzteres sollte in der zweiten Jahreshälfte überwunden sein. Die Arbeitsmarktentwicklung ist im Detail auch nicht so schlecht, wie es der Anstieg der Arbeitslosenquote auf 9,1 Prozent vermuten lässt. Wochenarbeitszeit und Stundenlöhne wachsen im Schnitt, wenn auch verlangsamt. Die Konjunktur dürfte in diesem Jahr die Erwartungen aber nicht mehr erfüllen. Für eine Drei vor dem Komma dürfte es in der Wachstumsrate kaum noch reichen.

          Topmeldungen

          Auf Googles Quantenprozessor Sycamore sitzen 53 miteinander verdrahtete Quantenresonatoren. Jeder einzelne stellt ein Quantenbit dar, das zwei Zustände gleichzeitig annehmen kann.

          Quantenrechner „Sycamore“ : 1:0 für Googles Quantencomputer

          Der Internetriese Google hat einen Quantenprozessor präsentiert, der alle Rekorde bricht. Er löst innerhalb von Minuten ein komplexes Problem, das sogar den schnellsten Supercomputer überfordert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.