https://www.faz.net/-1yv-c3n

Vereinigte Staaten : Kein Durchbruch bei Obamas „Schuldengipfel“

  • Aktualisiert am

Bild: reuters

Der Versuch des amerikanischen Präsidenten Barack Obama, am Sonntag mit den Republikanern eine Lösung im Streit über die Staatsverschuldung zu finden, endete schon nach 75 Minuten erfolglos. Wird Anfang August das Schuldenlimit von derzeit 14,3 Billionen Dollar erreicht, droht die Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten.

          1 Min.

          Auch die zweite Runde des amerikanischen “Schuldengipfels“ hat offenbar keinen Durchbruch gebracht. Das Treffen zwischen Präsident Barack Obama und führenden Kongresspolitikern am Sonntagabend (Ortszeit) im Weißen Haus wurde nach nur 75 Minuten vertagt. Es solle aber an diesem Montag weitergehen, teilte das Weiße Haus mit.

          Das Schuldenlimit von derzeit 14,3 Billionen Dollar (10 Billionen Euro) wird laut Finanzminister Timothy Geithner Anfang August erreicht. Sollten Republikaner und das Regierungslager bis dahin keine Einigung erzielt haben, droht die Zahlungsunfähigkeit der Vereinigten Staaten. Die Regierung warnt vor katastrophalen Folgen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) am Donnerstag an einem der Tatorte in Hanau.

          Terroranschlag in Hanau : Die Gefahr kommt von rechts

          Der Massenmord von Hanau ist Ergebnis eines schleichenden Zivilisationsbruchs. Der spielt sich im Netz ab und reitet auf der Welle eines rassistischen Volksbegriffs.
          Ein Eurofighter Typhoon auf der Farnborough Airshow nahe London im Juli 2018

          Konzernumbau : Airbus zerlegt die Rüstungssparte

          Die Folgen von Exportverboten für Waffen und verzögerte Großaufträge bekommt vor allem Deutschland zu spüren. 2400 Stellen will Airbus Defence abbauen. Und es soll einen neuen Jagdbomber geben.

          Protest gegen Tesla-Werk : Deutschlands Demo-Touristen

          Auch diesen Samstag wird es wieder Proteste gegen das Tesla-Werk in Brandenburg geben. Doch geht es dabei nur vordergründig um die Bäume. Grünheide ist inzwischen eine Bühne für diverse Interessensverbände geworden.
          Unser Sprinter-Autor: Cai Tore Philippsen

          F.A.Z.-Newsletter : Eine unbegreifliche Tat

          Der rechtsextreme Mordanschlag in Hanau hat das Land in Schock versetzt. Die AfD versucht, die rassistischen Motive des Täters zu relativieren. Ob diese Taktik aufgeht, wird die Hamburg-Wahl zeigen. Alles Wichtige im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.