https://www.faz.net/-1yv-13dzz
© afp
24.07.2009

Italien Villa Medici erstmals öffentlich zugänglich

Die Villa Medici in Rom ist ein geschichtsträchtiger Ort: Vor mehr als 2000 Jahren feierte der Feldherr Lukullus an selber Stelle seine „lukullischen“ Gelage. 1633 saß dort der berühmte Naturwissenschaftler Galileo Galilei wegen seiner Erkenntnis ein, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Seit gut 200 Jahren beherbergt der Stadtpalast in Italiens Hauptstadt die Französische Akademie. Diese bietet seit Mitte Juli Führungen in Teilen der Villa an, die der Öffentlichkeit bislang verborgen waren. 0