https://www.faz.net/-1yv-6lfkd
© reuters
18.11.2010

Innenminister „Terrorgefahr größer als vor der Bundestagswahl“

Die Innenminister von Bund und Ländern haben an die Bürger appelliert, ihre Lebensgewohnheiten auch angesichts der Terrorgefahr beizubehalten. In Namibia wurde ein verdächtiges Gepäckstück entdeckt, das mit einem deutschen Flugzeug nach München reisen sollte. Nach Informationen des ZDF soll es sich allerdings bloß um eine Bombenattrappe gehandelt haben. 0