https://www.faz.net/-1yv-11uyr

Großbritannien: Baby nach Hirntod der Mutter entbunden

© reuters
          14.01.2009

          Großbritannien Baby nach Hirntod der Mutter entbunden

          In Großbritannien sorgt ein Fall für Furore, der von vielen als ethisch fragwürdig erachtet wird: Ärzte des John Radcliffe Hospitals in Oxford haben per Kaiserschnitt ein kleines Mädchen auf die Welt gebracht - im Alter von nur 25 Wochen und zwei Tage nach dem Tod ihrer Mutter. Die 41 Jahre alte Frau, eine ehemalige britische Eiskunstläuferin, hatte zuvor eine Hirnblutung erhalten. 0