https://www.faz.net/aktuell/ukraine-konflikt/ukraine-wie-ein-paar-vor-dem-krieg-floh-und-wieder-zurueckkehrte-18151444.html

Ukraine : Ein junges Paar, ein Baby und der Krieg

Glücklich zurück in Kiew: Anna und Artem mit Hund und Sohn Myron. Bild: Privat

Sie hatten alles vorbereitet für die Geburt ihres Kindes. Nur mit dem Krieg hatten sie nicht gerechnet. Seit Februar leben Artem und Anna in einem dauernden Hin und Her.

          12 Min.

          Bei Beginn des Krieges floh das Paar aus Kiew  und wurde Eltern. Jetzt sind sie in ihre Heimat zurückgekehrt. Eine Chronik.

          Alles vorbereitet (27. Februar)

          Caroline O. Jebens
          Redakteurin im Ressort „Gesellschaft & Stil“.

          Ein halbes Jahr hatten sich Artem und Anna auf diesen Moment vorbereitet. Sie hatten Krankenhäuser und Ärzte abtele­foniert, ein Zimmer ausgesucht. Für den Fall der Fälle wollten sie bestens versorgt sein. Eine Tasche hatten sie schon gepackt, falls es spontan kommen sollte: das Kind, auf das sich beide so sehr freuen. Doch dann, wenige Tage vor der Geburt, griff Russland die Ukraine an. Auf diesen Tag hatten sie sich nicht vorbereitet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Videokonferenz zwischen Joe Biden und Xi Jinping im November 2021.

          China und Amerika : Ist ein Krieg noch zu vermeiden?

          Ob und wie sich der Wettkampf der Systeme kontrollieren lässt, wird öffentlich bislang kaum debattiert. Der Weckruf des ehemaligen australischen Premierministers Kevin Rudd ist angesichts der Taiwankrise aktuell wie nie.