https://www.faz.net/aktuell/ukraine-konflikt/ukraine-liveticker-nukleares-forschungszentrum-in-charkiw-unter-beschuss-18028371.html

Ukraine-Liveblog : Nukleares Forschungszentrum in Charkiw unter Beschuss

  • Aktualisiert am

Ein ukrainischer Soldat steht in einem zerbombten Gebäude in Charkiw. Bild: dpa

Putin will Belarus atomwaffenfähige Raketen liefern +++ Bürgermeister: Sewerodonezk vollständig in russischer Hand +++ Johnson warnt vor wachsendem Druck auf Kiew für „schlechten Frieden“ +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          1 Min.

          Weitere Themen

          Ukrainische Truppen ziehen sich aus Sewerodonezk zurück Video-Seite öffnen

          Donbass : Ukrainische Truppen ziehen sich aus Sewerodonezk zurück

          Nach wochenlangem erbittertem Widerstand gegen die russischen Truppen muss sich die ukrainische Armee aus der strategisch wichtigen Stadt im Donbass zurückziehen. Die russischen Soldaten hatten sie zuletzt fast komplett eingenommen. Die meisten Häuser sind zerstört.

          Topmeldungen

          Jonathan Gray, 52, ist Präsident der amerikanischen Private-Equity-Gesellschaft Blackstone. Die Finanzfirma beteiligt sich in  großem Stil an Unternehmen und Immobilien auf der ganzen Welt.  In Deutschland gehören ihr beispielsweise der Frankfurter  Messeturm und Anteile am Kamerahersteller Leica.

          Großinvestor Blackstone : „Wir setzen auf Lagerhäuser“

          Jonathan Gray ist Präsident von Blackstone, einer der einflussreichsten Finanzfirmen der Welt. Hier spricht er über spannende Anlagechancen, die besten Verhandlungstricks und den Deal seines Lebens.

          Kohle für Deutschland : Der schwarze Traum Kolumbiens

          Deutschland sucht dringend nach Energieträgern. Der Blick fällt auf den größten Tagebau in Lateinamerika. Für die einen ist er ein Segen, für die anderen ein Fluch.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.