https://www.faz.net/aktuell/ukraine-konflikt/ukraine-krieg-bleibt-europa-einig-gegen-putins-aggression-18076857.html

Ukrainekrieg : 100 Tage Ruhm und Unsicherheit

  • -Aktualisiert am

Solidaritätsbesuch in Kiew: Mateusz Morawiecki (4. v. li.) Bild: EPA

Seit 100 Tagen widersteht die Ukraine den russischen Invasoren. Doch zugleich sind es 100 Tage Unsicherheit, ob Europa einig bleibt gegen Putins Aggression. Ein Gastbeitrag.

          3 Min.

          Der Krieg in der Ukraine war auf wenige Tage angelegt. Als die russischen Truppen am 24. Februar in die Ukraine eindrangen, glaubte kaum jemand daran, dass man sie stoppen könne. Wäre Kiew gefallen oder hätte die Ukraine den Krieg verloren, könnten niemandem deswegen Vorwürfe gemacht werden. Schließlich hatte ein Imperium angegriffen, das doch seit einigen Jahrhunderten die Weltordnung mitgestaltet.

          Als Henry Kissinger kürzlich in Davos sagte, die Ukraine solle Russland einen Teil ihres Territoriums abtreten und Europa möge eine Verständigung mit Russland suchen, hatte ich das Gefühl eines Déjà-vus. Der große Realist der amerikanischen Politik wiederholte genau jene Thesen, welche die Polen in den Siebziger- und Achtzigerjahren zu hören bekommen hatten. Auch damals neigten viele Politiker zu der Auffassung, die Sowjetunion sei als System legitim. Selbst wenn sie als „Reich des Bösen“ bezeichnet wurde, so gab es doch Personen, die um des Gleichgewichts der Kräfte willen von der Notwendigkeit ihrer Existenz ausgingen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ukrainekrieg und Deutschland : Stell dir vor, die Ukraine gewinnt

          Die Angst der Deutschen vor horrenden Gasrechnungen ist groß. Das spielt Putin-Verstehern und Querdenkern in die Hände. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist das fatal. Über eine gefährlich verschobene Debatte.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Kanzler Scholz schraubt unter Anleitung einer Viessmann-Mitarbeiterin die letzte Schraube in eine Wärmepumpe.

          Klimafreundlich heizen : Die Wärmepumpe ist zu teuer

          Die Explosion der Gaspreise lässt die mit Strom betriebenen Wärmepumpen attraktiv erscheinen. Doch die klimafreundlichen Geräte sind teuer und technisch aufwändig. Das macht es für Nutzer kompliziert.