https://www.faz.net/-gpc-7s27z

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Ukraine-Krise : Tschetschenischer Präsident verspottet Sanktionen

  • Aktualisiert am

Ramsan Kadyrow Bild: AP

Auf die von der Europäischen Union verhängten Sanktionen gegen Russland reagiert der Präsident Tschetscheniens mit Hohn – und einem Einreiseverbot für Barack Obama.

          1 Min.

          Der umstrittene Präsident der russischen Teilrepublik Tschetschenien, Ramsan Kadyrow, macht sich über die EU-Sanktionen gegen ihn lustig. Weil die Europäische Union am Samstag ein Einreiseverbot erlassen hat, verhängte er seinerseits Strafmaßnahmen gegen den amerikanischen Präsidenten Barack Obama und führende europäische Politiker. „Ich habe angeordnet, ihre Bankkonten und Aktiva einzufrieren. Ab dem 27. Juli dürfen sie nicht mehr in die Republik Tschetschenien“, sagte er nach Angaben der Agentur Interfax in Grosny.

          Es gilt allerdings als unwahrscheinlich, dass Obama oder europäische Spitzenpolitiker Vermögen in Tschetschenien haben. Die EU wirft Kadyrow vor, tschetschenische Kämpfer zur Unterstützung der prorussischen Aufständischen in die Ostukraine zu entsenden.

          Weitere Themen

          Eine unbegreifliche Tat

          F.A.Z.-Newsletter : Eine unbegreifliche Tat

          Der rechtsextreme Mordanschlag in Hanau hat das Land in Schock versetzt. Die AfD versucht, die rassistischen Motive des Täters zu relativieren. Ob diese Taktik aufgeht, wird die Hamburg-Wahl zeigen. Alles Wichtige im F.A.Z.-Newsletter für Deutschland.

          Bluttat in Hanau

          F.A.Z.-Newsletter : Bluttat in Hanau

          Bei zwei Schießereien im hessischen Hanau starben neun Menschen – der mutmaßliche Schütze ist wohl tot. Die EU verhandelt, und es geht mal wieder ums Geld. Was sonst noch wichtig ist und wird? Der Newsletter für Deutschland.

          Die glorreichen Vier der CDU

          F.A.Z.-Newsletter : Die glorreichen Vier der CDU

          In der CDU mischt Norbert Röttgen die Kungelrunde dreier Parteifreunde auf. In Erfurt ist der gordische Knoten der Regierungsbildung nur halb zerschlagen. Was sonst noch wichtig wird, steht im Newsletter für Deutschland.

          Topmeldungen

          Matthew McCarthy ist Vorstandschef von Ben & Jerry‘s: Der Eishersteller malt den Kunden in seiner Werbung eine heile Welt aus.

          Eishersteller Ben & Jerrys : Politik an der Eistheke

          Die amerikanische Eismarke Ben & Jerry’s wurde einst von Hippies gegründet – seit jeher haben faire Bezahlung und nachhaltige Produktion Priorität. Heute kämpft der Chef Matthew McCarthy gegen Präsident Donald Trump.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.