https://www.faz.net/-gpc-14ez6

Die von Ihnen angeforderte Seite kann leider nicht ausgeliefert werden. Das tut uns leid. Interessiert Sie eine andere Geschichte von der aktuellen FAZ.NET-Homepage?

Tendenzen und Tipps : Lanxess heraufgestuft

  • Aktualisiert am

Die Aktie von Lanxess hat das Bankhaus Lampe von "Halten" auf "Kaufen" heraufgestuft. Das Kursziel wurde von 23 auf 30 Euro angehoben (Kurs: 25 Euro). Die Zahlen des Chemiekonzerns für das dritte Quartal seien unerwartet gut ausgefallen, so dass die Prognosen heraufgesetzt werden könnten.

          Die Aktie von Lanxess hat das Bankhaus Lampe von "Halten" auf "Kaufen" heraufgestuft. Das Kursziel wurde von 23 auf 30 Euro angehoben (Kurs: 25 Euro). Die Zahlen des Chemiekonzerns für das dritte Quartal seien unerwartet gut ausgefallen, so dass die Prognosen heraufgesetzt werden könnten. Die vorgenommenen Kostensenkungen dürften nun Früchte tragen. Die Marktposition von Lanxess sei so gut, dass höhere Rohstoffkosten an die Kunden weitergegeben werden könnten. Hohe liquide Mittel ließen kleine bis mittelgroße Akquisitionen möglich erscheinen. hi.

          Weitere Themen

          CDU hat AfD auf Distanz gehalten Video-Seite öffnen

          Wahl in Sachsen : CDU hat AfD auf Distanz gehalten

          Bei der Landtagswahl in Sachsen ist die CDU von Ministerpräsident Michael Kretschmer Hochrechnungen zufolge trotz Verlusten stärkste Kraft geworden und hat die AfD auf Distanz gehalten. Die Regierung aus CDU und SPD wurde klar abgewählt.

          Trainer Schubert muss gehen

          Holstein Kiel : Trainer Schubert muss gehen

          Fehlstart und andere Probleme: André Schubert ist nicht mehr Trainer von Holstein Kiel. Die Trennung hat offenbar nicht nur sportliche Gründe.

          Topmeldungen

          Proteste vor IAA : Blockade mit drei farbigen Fingern

          Hunderte Demonstranten der Aktion „Sand im Getriebe“ haben zwei der fünf Eingänge der Messe blockiert. Ihr Protest richte sich nur gegen die Konzerne, sagen sie. Das empfinden viele Besucher anders.
          Denkmal des Anstoßes: Bürgermeister Roberto Dipiazza (links) weiht die Statue Gabriele D’Annunzios in Triest ein.

          Denkmal für D’Annunzio : Dichter des Anstoßes

          In Triest ist ein Denkmal für den italienischen Dichter Gabriele D’Annunzio aufgestellt worden. Einige der Anwesenden trugen faschistische Schwarzhemden. Im benachbarten Kroatien sorgte nicht nur das für Empörung.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.