https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/wer-spioniert-17264551.html
Michael Spehr (misp.)

Tech-Talk : Wer spioniert

  • -Aktualisiert am

Ein Smartphone des chinesischen Herstellers Huawei auf dem Mobile World Congress in Schanghai Bild: AFP

Es gibt keine Beweise, dass Huawei Hintertürchen in seine Hardware einbaut. Die Politik verschweigt, wer tatsächlich spioniert.

          1 Min.

          In den vergangenen Monaten haben sich viele Politiker zu IT-Sicherheitsfachleuten weiterbilden lassen. Sie können seither, wie etwa Robert Habeck, mit stilsicherer Kompetenz ein Huawei-5G-Verbot fordern, denn wenn Peking den Schalter umlegt, „sind wir geliefert“. Sicherheitsbedenken kann und muss man erwägen, auch als Politiker. Nur haben politische Aspekte wenig mit den technischen zu tun. Nicht ein einziges Mal ist Huawei mit der Smoking Gun eines eindeutigen Beweises für Spionage oder Hintertürchen erwischt worden.

          Erwischt wurde hingegen schon vor Jahr und Tag die Firma Juniper, deren Netzwerkin­frastruktur überall in der westlichen Welt verbaut wird, in Unternehmen wie auch in Regierungseinrichtungen. Im Oktober musste Juniper vor dem amerikanischen Kongress eingestehen, dass es erstens eine Hintertür für den Geheimdienst NSA gibt und zweitens, dass nicht nur die Vereinigten Staaten, sondern auch ein anderes Land diese Hintertür aktiv nutzen konnten. Über diesen Sachverhalt hat sich allerdings kein Politiker echauffiert. Auch nicht über die Entdeckung der vergangenen Woche, wonach Sicherheitsforscher auf undokumentierte Befehle stießen, mit deren Hilfe man den Mikrocode von Intel-Prozessoren verändern kann.

          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Weitere Themen

          Drei Musketiere aus Korea

          Erste Probefahrt Genesis GV60 : Drei Musketiere aus Korea

          Genesis ist die Premium-Marke von Hyundai. Sie ist seit einem Jahr in Deutschland auf dem Markt, als nächstes neues Modell startet im Juni der rein elektrische GV60, ein SUV mit 800-Volt-Technik und extrem schnellen Ladezeiten.

          Hup, Hup, Hurra!

          Schlusslicht : Hup, Hup, Hurra!

          Die Bahn macht es ihren Anhängern wahrlich schwer, sie zu lieben. Doch damit nicht genug: Jetzt nörgeln noch die Länderchefs und die Autofahrer spötteln. Was wir da brauchen? Mehr Eintracht.

          Topmeldungen

          Der deutsche Wirtschaftsminister Robert Habeck bei einer Panel-Diskussion auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos

          Weltwirtschaftsforum : Habeck wirbt für einen Öl-Höchstpreis

          Die großen Ölverbraucher-Staaten sollen sich auf einen Höchstpreis einigen, zu dem sie Öl kaufen – das schlägt der deutsche Wirtschaftsminister in Davos vor. Er ist nicht der einzige.
          Der Hafen der Matsu-Insel Nangan

          Taiwan-Frage : Sind die Matsu-Inseln das Donezk von Asien?

          Die Matsu-Inseln gehören zu Taiwan, aber viele ihrer Bewohner sehen sich als Chinesen. China beansprucht sie für sich – und testet die taiwanische Regierung mit ständigen Territorialverletzungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.