https://www.faz.net/-gy9-ah57r

Schlusslicht : Ohne Lösungen

Blühende Landschaften: Wird die Atomkraft wieder auferstehen?. Bild: dpa

Es fehlt an Grünstrom. Wie die Lücke ohne Atomenergie geschlossen werden soll, bleibt das Geheimnis der Ausstiegspolitiker.

          1 Min.

          Wie lassen sich die vergangenen Tage zusammenfassen, wenn nicht viel passiert ist? Werfen wir lieber einen Blick in die Zukunft. Die ist ungewiss, wir nehmen aber an, dass nicht nur über die wichtigen Dinge wie die Zukunft des Landes verhandelt wird, sondern auch über die ganz wichtigen wie die Verteilung der Pöstchen. Es geht darum, wer künftig den müden Kanzler Olaf Scholz antreibt: Christian Lindner wird wohl Finanzminister, Robert Habeck bekommt sein Super-Umwelt-Klima-Ressort, für Saskia Esken wird sich etwas erfinden lassen. Die Chancen von Andreas Scheuer, im Amt zu bleiben, sind eher gering, uns treibt also die Frage um: Wer wird Verkehrsminister?

          Lukas Weber
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          * * *

          Zurück zu den Sachfragen. Die Energiekosten und damit die Preise für dies und das sRoller

          chießen in den Himmel, sogar das Bier wird teurer. Ein Fernsehkommentator meint in einem Arroganzanfall, das sei gut so, die Leute sollten sich ja mäßigen – er redet von Energie. Das ist leicht gesagt, wenn man auf einem dicken Gehalt aus Zwangsgebühren sitzt, im Kern aber nicht ganz verkehrt, denn ebendas ist das politisch gewollte Ziel der CO2-Bepreisung. Wer findet den Fehler? Der Strom müsste zum Ausgleich billiger werden, er tut uns den Gefallen aber nicht.

          * * *

          Das Problem dabei: Es gibt zu wenig Grünstrom. Darüber wird viel palavert, doch eine Lösung ist nicht in Sicht. Kein Wunder, dass viele die Wiederauferstehung der Atomkraft fordern. Die ist zwar CO2-neutral, schleppt aber ihre eigenen Mängel mit sich herum: Ungelöste Entsorgung; neue Anlagen sind teuer und haben lange Bauzeiten; beim kleinsten Unfall wird die Stimmung wieder kippen. Der Zug ist für Deutschland längst abgefahren.

          Weitere Themen

          Auf den Keks

          Schlusslicht : Auf den Keks

          Wir sind schon mitten in der Adventszeit, und es gibt da etwas, das unbedingt noch angesprochen werden muss.

          Topmeldungen

          Die Nürnberger Notfallsanitäterin Paloma Palm von Alten Blaskowitz  und Kollege Christian Brandmann in Corona-Schutzanzügen

          Rettungssanitäter und Corona : Wenn aus Minuten Stunden werden

          Notfallsanitäter müssen Leben retten. In der vierten Corona-Welle kann das auch heißen, mit überfüllten Kliniken um das letzte freie Bett zu feilschen. Das wird immer schwieriger. Ein Ortsbesuch in Nürnberg.
          Die neue Virusvariante Omikron wirbelt die Kurse an der Börse durcheinander.

          Die Vermögensfrage : Omikron – was Anleger jetzt erwartet

          Die neue Virusvariante Omikron hat den Investoren die Stimmung verhagelt. Die Jahresendrally fällt vermutlich aus. Doch was bedeuten die derzeitigen Unwägbarkeiten der Pandemie nun genau für Anleger?

          RTL ändert Programm : Trauer um Comedian Mirco Nontschew

          Der Fernsehsender RTL werde eine Sondersendung über den verstorbenen Comedian ausstrahlen. Weggefährte wie Otto trauern um Nontschew – ein Video zeigt seine Anfänge im Fernsehen.