https://www.faz.net/-gy9-aa9l7
Michael Spehr (misp.)

Tech-Talk : Vorsicht Hotline

  • -Aktualisiert am

Hotlines sind unter normalen Umständen schon kein Vergnügen. Eine neue Betrugsmasche lässt uns noch argwöhnischer werden. Sie funktioniert mit einem verblüffenden Trick.

          1 Min.

          Der Tomtom-Nutzer kauft eine Kartenaktualisierung für sein Navigationssystem und installiert sie auf der Speicherkarte. Nur klappt das nicht. Das Nachrüstnavi für die Windschutzscheibe erkennt die Speicherkarte mit den Daten nicht. Nun ist guter Rat teuer. Der Käufer macht das Naheliegende, er ruft die Tomtom-Kundenbetreuung an. Dort verspricht man schnelle Abhilfe, ein Techniker schaltet sich mit Fernwartungssoftware auf den Rechner des Kunden. Nach einiger Zeit der Fehlersuche kommt er zu dem Ergebnis, dass der Download des digitalen Kartenmaterials nicht funktioniere, weil der Rechner angeblich etliche Probleme aufweise. Für eine Gebühr von 150 Euro könne jedoch der PC aus der Ferne repariert werden.

          Das hört sich nach Abzocke an, ­und ist es auch. Nur hat der niederländische Hersteller Tomtom mit der Sache nichts zu tun, denn er bietet keine telefonische Kundenbetreuung an. Betrüger setzen Fake­-Seiten im Internet auf und spielen vor, die Hotline renommierter Unternehmen zu sein. Wie bei den angeblichen „Anrufen von Microsoft“ sei man also erstens und grundsätzlich auf der Hut und zweitens insbesondere dann, wenn jemand mit Fernwartungssoftware auf den eigenen PC zugreifen will.

          Michael Spehr
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Weitere Themen

          Mein erstes Mal

          Elektromobilität entdecken : Mein erstes Mal

          Auch ein Elektroauto ist ein Auto und fährt sich so. Doch es gibt Unterschiede: Die Reichweite hängt etwa von der Außentemperatur ab. Und was ist Rekuperieren? Unser Autor klärt auf.

          Auf ein Taycan Cross Turismo Video-Seite öffnen

          Porsche : Auf ein Taycan Cross Turismo

          Porsche ist mehr als zufrieden mit dem Markterfolg des rein elektrischen Taycan. Und wem die sportliche Limousine schlicht zu unpraktisch ist, dem soll jetzt der Taycan Cross Turismo auf die Sprünge helfen.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.