https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/volkswagen-golf-bleibt-auf-dem-ersten-platz-bei-neuzulassungen-18228029.html

Neuzulassungen 2022 : Altmeister Golf

  • -Aktualisiert am

Noch ist er der unagefochtene König der Neuzulassungen: der VW Golf. Bild: dpa

In der Rangliste der Neuzulassungen gelingt Volkswagen das Triple. Doch andere Hersteller holen auf, besonders mit ihren Elektromodellen. Langfristig dürfte der Golf Probleme haben, seinen ewigen ersten Platz zu verteidigen.

          1 Min.

          Blickt man auf die Neuzulassungsbilanz des ersten Halbjahrs 2022, fällt auf: Der VW Golf ist noch gut in Form. Obwohl der Markt zweistellig im Minus ist, schwächelt das beliebte Kompaktauto nur minimal. Knapp 43.000 neue Golf bedeuten nur ein Minus von einem Prozent, verglichen mit dem freilich schon schwachen Jahr 2019. Der Abstand zur Nummer zwei, dem VW T-Roc, beträgt fast 15.000 Einheiten, dahinter schafft es der Opel Corsa mit 24.576 Neuzulassungen nicht, ein VW-Triple zu verhindern. Bronze geht an den VW Tiguan mit 24 714 Einheiten.

          Der Fiat 500 überrascht auf Platz fünf mit 20.578 Neuwagen, knapp vor dem VW Passat (20.403). Die Dominanz der Wolfsburger ist ungebrochen, der VW-Bus ist Achter, der T-Cross Zwölfter. Den ehrenwerten fünften Rang erreicht Fiat zudem nur mit ein wenig Schummeln, weil zwei technisch verschiedene Autos auf verschiedenen Plattformen, der Benziner und der Elektriker, subsumiert werden. Trotzdem ist der Fiat 500 E im ersten Halbjahr Deutschlands beliebtestes Elektroauto mit 11.278 Einheiten vor dem Tesla Model 3 (10.801), dem Hyundai Kona E (7587) sowie dem Tesla Model Y (7028). Dann erst folgen der VW ID.4/ID.5 vor dem Corsa E und dem ID.3.

          Nur die beiden Erstplatzierten schaffen es im allgemeinen Ranking unter die Top 50. So weit ist es also noch nicht her mit der Elektromobilität. 13,5 Prozent der Neuzulassungen waren reine Elektroautos, dazu kamen 11,2 Prozent Plug-in-Hybride. Langfristig wird der Golf seinen scheinbar auf ewig gebuchten ersten Platz wohl verlieren, schon weil es keine elektrische Variante (mehr) gibt. Und allen Ankündigungen zum Trotz, den deutschen Markt für Elek­troautos dominieren die Wolfsburger nur knapp vor Tesla.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          US-Präsident Joe Biden

          Biden warnt : „So nah am Armageddon wie seit 1962 nicht“

          US-Präsident Joe Biden warnt vor der Gefahr einer nuklearen Konfrontation mit Russland. Auf einer Parteiveranstaltung vergleicht er die Lage mit der Kuba-Krise.
          Die Energiepolitik der EU darf nicht unter dem „Diktat Deutschlands“ umgesetzt werden: der polnische Ministerpräsident Mateusz Morawiecki 10:48

          F.A.Z. Frühdenker : EU-Staaten ringen um Gaspreisdeckel

          Die Staats- und Regierungschefs der EU treffen sich zum informellen Gipfel in Prag, Putin empfängt zum Geburtstag in Sankt Petersburg und der Friedensnobelpreis wird vergeben. Der Newsletter für Deutschland.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.