https://www.faz.net/-gy9-8q852
 

Unfallstatistik : Pech mit Pedelec

  • -Aktualisiert am

Pedelecs sind nicht per se gefährlicher als andere Fahrräder. Die steigenden Unfallzahlen sind eine Folge der immer noch im Steigen begriffenen Verkaufszahlen. Dennoch wird mit Elektro-Unterstützung generell schneller gefahren.

          1 Min.

          Schlechte Nachrichten sind nun mal gute Nachrichten. Und so vermeldet das Statistische Bundesamt einen traurigen Rekord aus dem vergangenen Jahr: Von Januar bis September 2016 starben 46 Menschen bei insgesamt 3214 Unfällen, an denen Pedelecs beteiligt waren. Steigerungsrate gegenüber dem Vorjahreszeitraum: 39 Prozent. Um 25 Prozent haben - auf viel niedrigerem Niveau - auch die Unfälle mit den selteneren E-Mofas, bei denen man nicht mittreten muss, zugenommen: 367 waren es in den ersten neun Monaten 2016. Immerhin werden diese Zahlen mit einer Stellungnahme der Unfallforscher der Versicherungen abgerundet: Pedelecs seien nicht per se gefährlicher als andere Fahrräder, die steigenden Unfallzahlen seien eine Folge der immer noch im Steigen begriffenen Verkaufszahlen. Außerdem wird darauf verwiesen, dass die Motorunterstützung mehr ältere Menschen wieder auf den Fahrradsattel locke.

          Das ist alles richtig, dazu muss aber noch angemerkt werden: Mit Elektro-Unterstützung wird generell schneller - und das noch dazu von überwiegend älteren Verkehrsteilnehmern - Fahrrad gefahren, als es vielfach die Infrastruktur, sprich die Gestaltung der Radverkehrswege, vorsieht. 12 oder 15 km/h, das war gestern, mit 20 oder 22 km/h unterwegs sieht man sich vielfach unterschätzt. Es müssen aber nicht nur die Autofahrer, Fußgänger und auch andere Radfahrer mit flotten Pedelecs zu rechnen lernen. Benötigt werden Verkehrsflächen, auf denen man sicher mit den mühelos von jeder und jedem erreichbaren Geschwindigkeiten unterwegs sein kann. Sollen diese Elektroradler doch einfach langsamer fahren? Solch guter Rat verfängt kaum. Erstens will man die Vorzüge der Motorisierung auch genießen, und dass wieder häufiger und weiter Rad gefahren wird, hängt ganz wesentlich mit den Pedelecs zusammen. Man wird das eine, die erwünschte umweltfreundliche Mobilität, nicht ohne das andere, leistungsfähigere Radverkehrswege, bekommen.

          Weitere Themen

          Alexa wird menschlicher

          Neue Produkte von Amazon : Alexa wird menschlicher

          Amazon stellte in einer Online-Präsentation die nächste Generation seiner vernetzten „Echo“-Lautsprecher vor. Aber es gibt auch völlig neue Geräte: eine Mini-Drohne, die durch den Haushalt fliegen kann.

          Topmeldungen

          Gymnasium Essen Nord-Ost: Viele deutsche Schüler müssen derzeit in Isolation.

          Zeitungsbericht : 50.000 Schüler in Corona-Quarantäne

          Die Anzahl an Schülern in Isolation wird sich laut Lehrerverband allein in den nächsten drei Monaten mindestens verdreifachen. Das wird auch Folgen für die Eindämmung der Pandemie haben.
          Besucherinnen bei der Kampagnenveranstaltung Donald Trumps Mitte September in Phoenix.

          Wahlkampf in Amerika : Mein Latino, dein Latino

          Amerikas Demokraten haben im Wahlkampf Arizona, einst eine republikanische Bastion, im Visier. Der demographische Wandel ist auf ihrer Seite. Doch Donald Trump hält dagegen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.