Leica
Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Allgemeine Infos über Leica

Die Leica Camera AG ist ein deutsches Unternehmen der optischen Industrie. Weltweite Bekanntheit erlangte Leica durch die Serienfertigung der ersten Kleinbildkamera der Welt.

Die Geschichte
Im Jahr 1849 gründete Carl Kellner das Optische Institut. Die Ernst Leitz Wetzlar GmbH ist das Nachfolgeunternehmen, aus dem 1986 die Leica Camera AG hervorging. Ursprünglich auf die Fertigung von Mikroskopen spezialisiert, folgte die Herstellung weiterer optischer Geräte. Dazu zählten Episkope, Ferngläser und professionelle Filmkameras. Die Leica Camera AG geriet im Frühjahr 2005 aufgrund der unsicheren finanziellen Lage in die internationalen Schlagzeilen. Seit Oktober 2012 ist das Unternehmen nicht mehr börsennotiert.

Das Kleinbildformat
Durchschlagenden Erfolg feierte das Unternehmen mit der Entwicklung der ersten Kleinbildkamera der Welt, der Leica 1. Die Idee stammte von Oskar Barnack und löste 1925 eine fotografische Revolution aus. Mit den Kameras von Leica etablierte sich das Kleinbildformat 24 x 36 Millimeter, die Kameras konnten schneller bedient und leicht transportiert werden.

Leica Camera digital
Den Einstieg in das Geschäft mit Digitalkompaktkameras realisierte Leica 1998 anhand der Digilux-Kamera im Rahmen einer strategischen Allianz mit Fujifilm. Der hohe Leica-Anspruch wurde nicht erfüllt. Seit 2002 kooperiert Leica mit Panasonic. 2004 wurde in der Digilux 2 die zu diesem Zeitpunkt hochwertigste optische Konstruktion aller kompakten Digitalkameras verbaut. Seit 2009 bietet das Unternehmen eigene Entwicklungen an: die Leica X. Die Leica Camera AG ist zunehmend in den Bereichen Digitalkameras und Sportoptik erfolgreich.

Alle Artikel und Videos zu:
Leica

first
prev
1
234 next