Dieselautos: Alle Nachrichten und Informationen der F.A.Z. zum Thema

Diesel-Skandal Bosch muss 90 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Der Zulieferer hat eine zentrale Rolle im Abgasskandal – und doch nur die des Helfers. Nicht nur deshalb fällt das Bußgeld jetzt vergleichsweise niedrig aus. Mehr

23.05.2019, 12:02 Uhr | Wirtschaft
Dieselautos

Im Jahre 1930 rollten beim Hersteller Packard die weltweit ersten Dieselautos vom Band. In Europa wird gegenwärtig nahezu jeder zweite Pkw von einem Dieselmotor angetrieben. In den vergangenen Jahren sahen sich Dieselautos jedoch immer lauter werdender Kritik ausgesetzt. Der Abgas-Skandal um VW hatte im Kontext vorgeschriebener Schadstoff-Grenzwerte Manipulationen zutage gefördert.

Motoren mit Diesel-Kraftstoff: ungebrochen große Vorteile gegenüber Benzinern
Dieselautos bieten ihren Fahrern ein hohes Drehmoment und liefern so eine höhere Leistung, selbst im niedrigen Drehzahlbereich. Hinzu kommt, dass der Dieselmotor nicht nur einen geringeren Verbrauch aufweist als der Ottomotor, sondern der Kraftstoff zugleich weniger kostet.

Die Anschaffungskosten der Fahrzeuge fallen allerdings höher als bei Benzinern aus. Was vor dem Hintergrund des Abgas-Skandals jedoch noch schwerer wiegt: Der Schadstoffausstoß ist höher als bei den Benzinmodellen, sogar noch höher als bisher angenommen. Viele in den letzten Jahren vom Band gelaufene Neuwagen überschreiten die vorgeschriebenen Grenzwerte mitunter deutlich.

Abgas-Skandal bei VW: Kommt das Dieselverbot?
Möglicherweise kommt es in großen Städten Deutschlands zukünftig zu einem Verbot von Dieselfahrzeugen, um die von der EU vorgegebenen Grenzen für die NO2-Belastung einhalten zu können. Dies wird dann jedoch kein generelles Verbot von Dieselfahrzeugen bedeuten, sondern sich lediglich auf bestimmte Modelle und Stadtgebiete beschränken.

Alle Artikel zu: Dieselautos

   
Sortieren nach

Anwalt soll Bayer helfen Der Mann für die schwierigen Fälle

Kenneth Feinberg ist in den Vereinigten Staaten ein Staranwalt – und kennt sich aus mit Unternehmenskrisen. Nun soll er dem in Bedrängnis geratenen Bayer-Konzern in den Glyphosat-Fällen helfen. Auch ein anderer deutscher Konzern hat Erfahrung mit ihm. Mehr Von Roland Lindner, New York

23.05.2019, 07:44 Uhr | Finanzen

Daimler Das Ende der Ära Zetsche

Dieter Zetsche hat den Autohersteller Daimler geprägt wie kaum ein Vorgänger. Die 13 Jahre währende Amtszeit war kein Spaziergang. Eine Bilanz. Mehr Von Martin Gropp

21.05.2019, 10:20 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Hauptwache Finale, Markt, Europa

Der Eintracht geht die Luft aus und in Hessen wird – wieder mal – über den Wohnungsmarkt diskutiert. Das und was sonst noch wichtig ist in der Region, steht in der FAZ.NET-Hauptwache. Mehr Von Matthias Alexander

20.05.2019, 06:00 Uhr | Rhein-Main

Verkehrsminister Scheuer Der Geläuterte

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hatte einst einen Ruf als Luftikus und Scharfmacher. Wie hat er es zu einem der überraschenden Aufsteiger im matten Kabinett der großen Koalition gebracht? Mehr Von Ralph Bollmann, Berlin

18.05.2019, 17:05 Uhr | Wirtschaft

Gewinnmitnahmen belasten Autoaktien auf der Verkaufsliste

Am Donnerstag prägen Gewinnmitnahmen den Aktienmarkt. Vor allem der Autosektor leidet, nachdem gestern die Autowerte noch den Dax angeschoben hatten. Im Fokus steht BMW. Mehr

16.05.2019, 11:58 Uhr | Finanzen

VW Nutzfahrzeuge Mit Traton steht ein Schwergewicht vor den Börsentoren

Nach dem Hin und Her um den Hersteller von Nutzfahrzeugen im VW-Konzern wird nun die Milliarden-Emission noch vor der Sommerpause angestrebt. Mehr Von Rüdiger Köhn, München; Carsten Germis, Hamburg

15.05.2019, 08:23 Uhr | Finanzen

Exklusive Umfrage Warum die Deutschen E-Autos nicht mögen

Wer E-Autos glorifiziert, argumentiert an den Wünschen der Käufer vorbei. In Umfragen schneiden die Fahrzeuge dramatisch schlecht ab. Mehr Von Christoph Schäfer

13.05.2019, 10:30 Uhr | Wirtschaft

Haushalt Baden-Württemberg Wohin mit 535 Millionen Euro von Porsche?

Über das Bußgeld, das der Autobauer Porsche zahlen muss, kann die Landesregierung verfügen. Das weckt Begehrlichkeiten und führt zu heftigen Diskussionen in der ohnehin streitsüchtigen grün-schwarzen Koalition. Mehr Von Rüdiger Soldt, Stuttgart

11.05.2019, 08:38 Uhr | Politik

F.A.Z. exklusiv Neue Hoffnung für Millionen betrogene Dieselfahrer

Ein Richter will vom Europäischen Gerichtshof klären lassen, wie viel Geld betrogene Dieselfahrer zurückerhalten können. Die können darauf hoffen, dann den ganzen Kaufpreis zurückzuerhalten. Volkswagen kämpft dagegen an. Mehr Von Marcus Jung

09.05.2019, 18:15 Uhr | Wirtschaft

Deutscher Industriekonzern „Bosch wird 2020 klimaneutral sein“

Das Traditionsunternehmen Bosch will vom nächsten Jahr an alle 400 Standorte klimaneutral betreiben. Konzernchef Denner erklärt, wie das funktionieren soll. Mehr Von Susanne Preuß

09.05.2019, 11:12 Uhr | Wirtschaft

Mobilität E-Lastwagen vier Jahre lang im Test

Die erste Elektro-Autobahnstrecke für Lastwagen hat ihren Probebetrieb aufgenommen. Auf der A5 zwischen Langen und Weiterstadt werden fünf Speditionen die neue Technik testen. Mehr Von Hans Riebsamen

08.05.2019, 09:00 Uhr | Rhein-Main

Interview mit Bosch-Erbe „Wir brauchen kein Vetorecht“

Die Verbindung der Familie Bosch zum Management ist eng, und die Meinung über die Mission des Industriekonzerns ist klar. Welche das exakt ist, erklärt Christof Bosch im Gespräch. Mehr Von Susanne Preuß

05.05.2019, 19:15 Uhr | Wirtschaft

Yachten von Jeanneau Innenborder oder Außenborder?

Lieber drinnen oder lieber raushängen lassen? Yachten mit Außen- statt Innenbordern sind ein Trend. Die Werft Jeanneau hat ihn erkannt und lässt mit der Leader 33 die Wahl. Mehr Von Walter Wille

02.05.2019, 15:59 Uhr | Technik-Motor

F.A.Z. exklusiv Der Startschuss für die europäische Batteriezelle

Deutschland und Frankreich wollen die erste Hersteller-Allianz fördern und beantragen die Genehmigung in Brüssel. Ein Werk von Opel könnte eine zentrale Rolle spielen. Mehr Von Julia Löhr, Berlin und Martin Gropp

29.04.2019, 16:14 Uhr | Wirtschaft

Luftreinhaltung Stadt Frankfurt will E-Taxis bezuschussen

Die Stadt Frankfurt will eine Anzahl Taxis ohne Dieselmotor finanziell fördern: „50 E-Taxis für Frankfurt“ lautet das Vorhaben, bei dem auch der Effekt auf die Luftreinhaltung gemessen werden soll. Mehr

29.04.2019, 08:12 Uhr | Rhein-Main

Luftverschmutzung in Rom Die ewige Stadt mit ihrem ewigen Verkehrschaos

Verglichen mit anderen europäischen Großstädten wirkt Roms öffentlicher Nahverkehr geradezu armselig – von einer Infrastruktur für Elektroautos ganz zu schweigen. Das zwingt die Bürger, erfinderisch zu werden. Mehr Von Tobias Piller, Rom

27.04.2019, 16:52 Uhr | Wirtschaft

Mayers Weltwirtschaft Die Welt ist gar nicht so übel

Ständig beschwören Aktivisten die Klimakatastrophe oder die Verarmung vieler Menschen. Davon sollten wir uns nicht verrückt machen lassen. Mehr

27.04.2019, 15:31 Uhr | Wirtschaft

Gesperrte Straßen So wird das Dieselfahrverbot in Darmstadt umgesetzt

Darmstadt bereitet sich auf die Sperrung zweier zentraler Straßen in der Innenstadt für ältere Dieselfahrzeuge vor. Wie sie überwacht werden soll, ist unklar. Und der Unmut im Landkreis wächst. Mehr

26.04.2019, 06:12 Uhr | Rhein-Main

Debatte über Dieselfahrverbote Auf der Suche nach dem großen Wurf

Angesichts der vorerst gescheiterten Dieselfahrverbote in Frankfurt atmen viele Autofahrer auf. Doch die sich ausbreitende Gelassenheit ist verfrüht. Mehr Von Helmut Schwan

24.04.2019, 15:36 Uhr | Rhein-Main

Reaktion auf Sinn und Buchal E-Autos sind gar nicht so umweltfreundlich? VW kontert

E-Antriebe sind nicht sauberer als Verbrenner, sagen einige Kritiker. VW tritt dieser These jetzt mit einer eigenen Studie entgegen – und heizt damit die Debatte um die Zukunft der Mobilität weiter an. Mehr Von Christian Müßgens, Hamburg

24.04.2019, 13:08 Uhr | Wirtschaft

FAZ.NET-Hauptwache Fürsorge, Fahrverbote, Fortschritt

Noch immer herrscht Unsicherheit darüber ob und wann die Fahrverbote für Dieselfahrzeuge einsetzen. Da bietet es sich an, nach grünen Alternativen wie den E-Rollern Ausschau zu halten. Doch auch da wird es nicht einfacher. Mehr Von Werner D’Inka

23.04.2019, 06:39 Uhr | Aktuell

Diesel-Affäre VW zahlte Skandalmanager fast eine Million Boni

Untreue lautet der Vorwurf in einem neuen Verfahren im VW-Skandal. Der Konzern soll einer Schlüsselfigur auch nach Bekanntwerden der Dieselaffäre jahrelang Bonuszahlungen genehmigt haben. Mehr

21.04.2019, 04:53 Uhr | Wirtschaft

Anklage gegen Winterkorn Die Justiz leistet gründliche Arbeit

Während VW-Chef Diess den Thunberg der Autobranche gibt, wird gegen Martin Winterkorn Anklage erhoben. Das zeigt: Die Justiz macht ihren Job – und Volkswagen klärt nicht mit dem nötigen Ehrgeiz auf. Mehr Von Carsten Germis, Hamburg

15.04.2019, 17:59 Uhr | Wirtschaft

Diesel-Skandal Anklage gegen ehemaligen VW-Chef Winterkorn erhoben

Schlechte Nachrichten für den ehemaligen VW-Chef: Die Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen ihn wegen schweren Betrugs. Winterkorn hatte stets versichert, von den Manipulationen nichts gewusst zu haben. Mehr Von Carsten Germis

15.04.2019, 12:53 Uhr | Wirtschaft
Themensuche
A B C D E F G H I J K L M
N O P Q R S T U V W X Y Z