https://www.faz.net/-gy9-8edpx

Witterungsschäden am Haus : Aufs Dach gestiegen

Die hohen Temperaturen zum Verschweißen der Bitumenbahnen liefert der Gasbrenner Bild: Wolfgang Eilmes

Sonne und Witterung setzen dem Flachdach zu, die Deckschicht wird mit den Jahren spröde und durchlässig. Saniert wird meist mit Schweißbahnen aus Bitumen.

          1 Min.

          In der obersten Etage zu wohnen hat seine Vorteile – niemand trampelt einem auf dem Kopf herum. Es sei denn, es ist ein Handwerker. Flachdächer haben eine auf ein paar Jahrzehnte begrenzte Lebensdauer. Wenn sich in der Wohnung unter dem Dach Feuchteschäden zeigen, kann die Sanierung teuer werden.

          Lukas Weber
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Undichte und altersmüde Abdeckung wird also möglichst gleich ausgebessert. Dazu gibt es verschiedene Methoden. Deren gängigste ist das Verlegen von Schweißbahnen aus Bitumen, einem Gemisch aus Kohlenwasserstoffen, das beim Erhitzen zähflüssig wird. Die Arbeit kann, wenn man darf und nicht muss, sogar Spaß machen, wir haben es kürzlich selbst ausprobiert – unter fachkundiger Anleitung. Denn man kann einiges falsch machen, etwa in der Vorbereitung des Untergrunds, der trocken und sauber sein muss.

          Profis am Werk: Talentierte Heimwerker können die Arbeit selbst machen und dadurch einiges Geld sparen. Doch ganz so einfach geht das nicht.
          Profis am Werk: Talentierte Heimwerker können die Arbeit selbst machen und dadurch einiges Geld sparen. Doch ganz so einfach geht das nicht. : Bild: Wolfgang Eilmes

          Die Bahnen von meist einem Meter Breite werden eine Handbreit überlappend verlegt, ein Gasbrenner liefert die Hitze zum Verschweißen, dann werden die Flächen aneinandergedrückt. Wenn es richtig gemacht wird – nicht zu heiß, damit die Bahn nicht beschädigt wird, aber großflächig heiß genug zum Verschweißen –, ist das Ergebnis wasserdicht. Zur Sicherheit werden zwei Bahnen übereinander verlegt. Die obere ist geschiefert und schimmert dadurch meist grün, rot oder grau; das dient dem UV-Schutz, denn Bitumen ist empfindlich gegen Sonnenlicht. Zusätzlich kann Kies aufgebracht werden.

          Klare Kante: Die Bahnen lassen sich leicht zurechtschneiden
          Klare Kante: Die Bahnen lassen sich leicht zurechtschneiden : Bild: Wolfgang Eilmes

          Wer es selbst machen will: Es gibt eine verwirrende Vielfalt an Bitumenbahnen. Die Wahl der falschen führt dazu, dass man sich bald wieder mit dem Dach beschäftigen muss. Dem Bitumen werden Polymere zugesetzt, so bleiben sie bei tiefen Temperaturen elastisch oder bei hohen relativ steif. In Südeuropa werden deshalb andere Bahnen verwendet als hierzulande. Im Baumarkt finden sich Bitumenbahnen unter der Bezeichnung V 60 S4 (das Material ist genormt).

          Vier Millimeter ist die Stärke, darunter sollte man nicht gehen, das „V“ steht für das eingearbeitete Glasvlies mit 60 Gramm je Quadratmeter. Der Profi wird wohl zu stärkerem Material raten, oder er wählt eine ganz andere Methode zur Dachabdichtung, zum Beispiel mit flüssigem Kunststoff. Wer jetzt noch nicht abgeschreckt ist: Gute Bahnen erkennt der Laie am Preis – der Quadratmeter kann drei Euro kosten oder auch das Fünffache, mal zwei für die doppelte Lage.

          Weitere Themen

          Gute Reise

          Mercedes-Benz V300d : Gute Reise

          Es muss nicht immer VW-Bus sein. Die V-Klasse von Mercedes-Benz taugt ebenfalls bestens als Multifunktions-Fahrzeug. Nur die hohen Preise schmerzen.

          Topmeldungen

          Hessen, Königstein: Koordinierungshelferin Victoria Anschütz bereitet die Auswertung eines Corona-Schnelltests vor.

          Corona in Deutschland : Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 19,4

          Das Robert Koch-Institut hat seit dem Vortag 3539 Corona-Neuinfektionen registriert, das sind deutlich mehr als vor einer Woche. Über die geplante Abschaffung der kostenlosen Corona-Schnelltests wird hitzig debattiert.
          Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts während der mündlichen Verhandlung am 13. Mai 2018, ob der Rundfunkbeitrag für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten zulässig ist.

          F.A.Z. Frühdenker : Wird der Rundfunkbeitrag erhöht?

          Karlsruhe urteilt über die Rundfunkgebühren. Wie reagieren Politik und Wirtschaft auf die Pläne des Gesundheitsministers? Und warum verschiebt Armin Laschet den Auftakt seiner Wahlkampfreise? Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.