https://www.faz.net/-gy9-9nls8

Sneaker für den Alltag von On : Welch eine Hohltat

Bequeme Laufschuhe für den Alltag. Bild: Hersteller

Bequeme Laufschuhe werden längst nicht nur zum Sport genutzt. Das Schweizer Unternehmen On reagiert nun auf den Trend und bringt drei Sportler in Zivil auf den Markt.

          Nicht jedes junge Unternehmen, das als cool gilt, wurde in einer Küche gegründet, auch wenn das gut klingt und oft behauptet wird. Bei der Laufschuhmarke On soll es tatsächlich so gewesen sein. Drei Männer, Küche, Idee. Acht Jahre nach der Markteinführung erster Produkte hat sich On nach eigener Darstellung in vielen Ländern in den Top Ten der Anbieter etabliert. „Wir sind mittlerweile die am schnellsten wachsende Laufschuhmarke der Welt“, sagt David Allemann, einer der drei aus der Küche.

          Walter Wille

          Redaktion „Technik und Motor“

          Auffälligste Besonderheit der On-Schuhe ist die Cloudtec-Sohle. Die besteht aus einer Anzahl an Hohlkörpern, die sich auf beiden Seiten eines in der Mittelachse verlaufenden Kanals aneinanderreihen. Die Hohlkammern erzeugen beim Laufen den Dämpfungseffekt. Beim Aufsetzen des Fußes drücken sie sich unter Last zusammen, verhärten, so dass der Fuß anschließend ohne Energieverlust abheben kann. Weich landen, hart abstoßen, lautet das Versprechen, komfortabel und schnell zugleich.

          On ist in der Lage, die Dämpfung von Modell zu Modell ganz unterschiedlich abzustimmen, so wie die Federung eines Sportwagens anders ausgelegt wird als die eines Geländewagens. Stellschrauben dafür sind Anzahl und Größe der Hohlräume sowie die Seitenwandstärke. Nachteil: In die seitlich offenen Hohlkammern kann Schmutz eindringen. Und in den Zwischenräumen klemmen sich gelegentlich Steinchen ein, die entweder von selbst wieder ausgespuckt werden oder herausgelöst werden müssen.

          Auffälligste Besonderheit der On-Schuhe ist die Cloudtec-Sohle. Bilderstrecke

          Mit drei neuen Modellen reagiert das Schweizer Unternehmen nun auf die Tatsache, dass bequeme Laufschuhe längst nicht nur zum Sport genutzt, sondern gern auch im Alltag getragen werden. „In der heutigen Welt ist man nicht mehr so an formelle Kleidung gebunden“, sagt Allemann, „deshalb werden Sneaker viel öfter getragen als klassische Lederschuhe.“ Anders als reine Mode-Marken, deren Produkte nur nach Sneaker aussähen, aber weder leicht noch besonders komfortabel seien, macht On nach den Worten Allemanns technisch keinen Unterschied zwischen den Schuhen für Athleten und jenen, die für die Arbeit im Büro oder den Spaziergang durch die Stadt genutzt werden. Einzige Abweichung sei das Design.

          Bei den Neuen handelt es sich also im Grunde um hochgezüchtetes Sportmaterial in Zivil. Es sind der Cloud Beam für 170 Euro, der Cloud Terry für 160 sowie als günstigste und besonders leichtgewichtige Variante der von uns ausprobierte Cloud 50/50 für 140 Euro. Der Name bezieht sich auf die zweifarbige Gestaltung. Für Frauen wird beispielsweise Gelb mit Rosa kombiniert oder Beige mit Weiß, für Männer Rotbraun mit Grau oder Lindgrün mit Schwarz, so auffällig, dass man immer mal wieder auf die flotten Treter angesprochen wird.

          Das angenehme Gefühl beschwingter Leichtigkeit prägt das Gehen auch mit den Lifestyle-Modellen. Der Oberschuh aus Meshmaterial ist sehr luftdurchlässig, gut gegen das Schwitzen, weniger passend bei kühlem, nassem Wetter. Nahtlose, geklebte Verstärkungselemente sorgen für Halt und Strapazierfähigkeit, wobei die cremefarbene Kappe unseres 50/50 sich als anfällig für unschöne Striemen als Folge von Stößen mit der Fußspitze erwies. Ein Clou ist die „Schnell-Schnürung“: Dank elastischer Schnürsenkel ist kein Schuhebinden erforderlich – einfach reinschlüpfen und abstreifen. Wer eine straffere Schnürung und ein korsettartiges Tragegefühl bevorzugt, für den liegen konventionelle Schnürsenkel bei.

          Wer mit dem 50/50, made in Vietnam, durch die Stadt federt, tut das mit einem bei Olympia erprobten Wettkampfschuh. Im Gewand des Alltags nutzt man ihn fürs Meeting, zum Joggen und Einkaufen gleichermaßen. Mit so etwas trete man die Dienstreise an, ohne ein weiteres Paar Schuhe einzupacken, meint Allemann: „Arbeiten und Freizeit verschwimmen. Das Leben wird komplizierter, die Kleidung einfacher.“

          Weitere Themen

          Galaktisch gut!

          FAZ Plus Artikel: Fahrbericht Mondauto : Galaktisch gut!

          Vor fünfzig Jahren landete der Mensch erstmals auf dem Mond. Wenig später waren schon die ersten außerirdischen Autofahrer unterwegs. Wie ließ sich damit fahren? Und: Hätte das Mondauto auch auf der Erde eine Chance? Ein nicht ganz ernst gemeinter Test.

          Topmeldungen

          FAZ Plus Artikel: Waldsterben : Abschied von der Fichte

          Nur vom Wald noch denkt der Städter in romantischen Kategorien. Aber die deutschen Wälder werden bald anders aussehen, als wir es gewöhnt sind – vor allem die so wohlduftende Fichte ist in Gefahr.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.