https://www.faz.net/-gy9-skms

San Francisco : Die Fahrbahn hängt im Tragseil

  • -Aktualisiert am

Die Bay-Brücke hat eine Länge von 13,5 Kilometer Bild: AP

Mit der „Bay-Bridge“ hat San Francisco noch eine zweite spektakuläre Brücke. Die Konstruktion einer solchen selbstverankerten Hängebrücke hat sich bewährt, nach der Sanierung bemängeln Kritiker, daß das Bauwerk nicht erdbebensicher ist.

          5 Min.

          An Superlativen des Brückenbaus ist die Gegend um San Francisco keineswegs arm. So hielt die Golden-Gate-Brücke mit einer Spannweite von 1280 Meter nach ihrer Fertigstellung im Jahre 1937 für mehr als ein Vierteljahrhundert den Weltrekord unter den Hängebrücken, und sie gilt noch heute als eine der schönsten Brücken auf der Erde. Auch die „San-Francisco-Oakland-Bay-Bridge“ hat Rekorde aufzuweisen.

          Mit einer Gesamtlänge von 13,5 Kilometern gehört sie zu den längsten Brückenbauwerken überhaupt, und die 280.000 Fahrzeuge, die durchschnittlich an jedem Tag über sie rollen, machen sie zur verkehrsreichsten Brücke Amerikas. Nun will man in der Stadt am Goldenen Tor erneut Brückengeschichte schreiben. Noch in diesem Sommer soll mit dem Bau der längsten, selbstverankerten Hängebrücke der Welt begonnen werden. Sie wird den durch Erdbeben gefährdeten östlichen Teil der „Bay Bridge“ ersetzen, wie diese Brücke von den Einwohnern der Gegend verkürzt genannt wird.

          Das Bauwerk besteht aus mehreren Segmenten

          Eine „trockene“ Verbindung zwischen Oakland, den vielen Vorstädten an der Ostseite der Bucht von San Francisco und der Metropole selbst gibt es erst seit dem 12. November 1936. An diesem Tag wurde die Bay Bridge dem Verkehr übergeben. Obwohl ihr Name nur eine einzelne Brücke suggeriert, besteht das Bauwerk aus mehreren, voneinander unabhängigen Segmenten.

          Die Bay-Brücke hat eine Länge von 13,5 Kilometer Bilderstrecke

          Von San Francisco kommend überspannen zunächst zwei symmetrische Hängebrücken hintereinander die 2,8 Kilometer breite Wasserstraße zwischen der Stadt und der Insel Yerba Buena. Mit einer lichten Höhe von 67 Metern geben sie auch heute noch modernsten Hochseeschiffen genügend Platz, um vom Pazifik in die Häfen von San Francisco und Oakland zu gelangen.

          Wichtigste Verkehrsverbindung an der Westküste

          Die Insel Yerba Buena wird anschließend untertunnelt, und nach Osten schließt sich zunächst eine 3,1 Kilometer lange Brücke aus einer stählernen Fachwerkkonstruktion an. Schließlich führt eine mehrere Kilometer lange Rampe auf Stelzen an das östliche Ufer der Bucht. Von Anfang an war die Bay Bridge doppelstöckig ausgelegt. Auf dem unteren Fahrbahndeck fuhren zunächst ausschließlich Eisen- und Straßenbahnen sowie Lastwagen. Das obere Deck durften Personenwagen befahren.

          Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Verkehrsführung geändert. Man entfernte sämtliche Schienen, und seitdem rollt auf dem Oberdeck der Straßenverkehr fünfspurig stadteinwärts, auf dem Unterdeck geht es auf ebensovielen Spuren aus der Stadt hinaus. Inzwischen ist die Brücke zur wichtigsten Verkehrsverbindung an der amerikanischen Westküste geworden.

          Teilneubau billiger als Sanierung

          Wie lebenswichtig diese Brücke im geschäftigen Alltag Nordkaliforniens ist, zeigte sich spätestens nach dem schweren Erdbeben vom 17. Oktober 1989. In dem Abschnitt zwischen Yerba Buena und Oakland ließen die Erschütterungen die lange Rampe und den östlichsten Teil der Stahlbrücke so unterschiedlich schwingen, daß ein Träger der oberen Fahrbahn von seinem Aufleger rutschte. Dabei fiel ein etwa 15 Meter langes Segment auf das untere Deck, womit auch die stadtauswärts führende Fahrbahn blockiert war. Zur Reparatur blieb die Brücke vier Wochen lang gesperrt - und seitdem reißt die Diskussion um die Erdbebensicherheit der inzwischen nahezu sieben Jahrzehnte alten Stahlkonstruktion nicht mehr ab.

          Weitere Themen

          Klasse Kombi-Flunder Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht Peugeot 508 SW : Klasse Kombi-Flunder

          Dem SUV-Trend zum Trotz bringt Peugeot seinen Kombi 508 in einer neuen, fast flunderartigen Version auf den Markt. Martina Göres hat ihn getestet und weiß, warum dieses Auto außen wie innen ein Schmuckstück ist.

          Das filigrane Dach

          Kathedrale der Wellen : Das filigrane Dach

          Die Kathedrale der Wellen auf dem Felsberg hat eine abenteuerliche Geschichte und eine avantgardistische Architektur. Jetzt wird ein tragfähiges Nutzungskonzept gesucht.

          Topmeldungen

          Der Berliner Senat hat sich beim Mietendeckel geeinigt.

          Geplanter Mietendeckel : So will Berlin Vermietern die Preise diktieren

          Der Berliner Senat will seinen umstrittenen Mietendeckel beschließen. Während ihn manche als „historisch“ loben, kündigen CDU und FDP bereits Klagen an. In anderen Städten wird die Entwicklung aufmerksam verfolgt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.