https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/offshore-windparks-so-aufwendig-ist-die-wartung-18212555.html

Offshore-Technik : Einsatztrupp für den Windpark auf See

Brückentechnologie: Jeder Einsatz der REM Energy im Windpark dauert zwei Wochen. Bild: Siemens Gamesa/ Ulrich Wirrwa

Jeden Tag sorgen Techniker dafür, die großen Anlagen unserer Offshore-Parks in Bewegung zu halten. Die Arbeit ist nichts für schwache Gemüter. Doch ein neues Serviceschiff soll sie ein wenig leichter, sicherer und sauberer machen.

          5 Min.

          David Friedrich hat einen Arbeitsplatz, um den ihn gewöhnliche Bürotiere nur beneiden können. Alles neu, bodentiefe Fenster und immer unverstellter Meerblick. Einziger Nachteil: Unter Umständen schaukelt’s mal ein bisschen. Friedrich hat sich dieses Premiumbüro hart erarbeitet. Bevor er als Site Manager in den „Innendienst“ auf dem Serviceschiff REM Energy wechselte, gehörte er jahrelang zu der Truppe, die er nun selbst nach gut getakteten Zeitplänen rausschickt, vor die bodentiefen Fenster, auf die 100 Meter hohen Anlagen der mächtigen Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee.

          Anna-Lena Niemann
          Redakteurin im Ressort „Technik und Motor“.

          Dort herrscht gerade Hochsaison, die Servicetechniker nutzen die Sommermonate aus. So zahm gibt sich das Meer nicht das ganze Jahr. Doch auch wenn die Offshore-Windkraft in Deutschland bisher nicht viel zum Strommix beiträgt – im ersten Halbjahr 2022 waren es 4,1 Prozent –, sollte man die Turbinen auf dem Meer nicht unterschätzen. Die neuen Ausbauziele der Bundesregierung sind ehrgeizig. Bisher sind auf Nord- und Ostsee 7,8 Gigawatt installiert, bis 2030 sollen es 30 Gigawatt sein, 2045 dann 70 Gigawatt. Sie sollen den verlässlich wehenden Wind auf See nutzen und damit eine Beständigkeit in die Energieversorgung bringen, mit der andere erneuerbare Erzeugungsanlagen nicht mithalten können.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.