https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/muehlen-und-moerser-im-vergleichstest-bis-zum-naechsten-mahl-17702743.html

Mühlen und Mörser im Test : Bis zum nächsten Mahl

Eine kleine Auswahl an Mühlen und Mörsern Bild: Martin Albermann

Frisch gemahlene Gewürze sind ein Fest für Nase und Gaumen. Um in den Genuss zu kommen, müssen verlässliche Mühlen und Mörser her – am besten mehrere.

          6 Min.

          Es ist wie mit Kaffeebohnen. Gewürze entfalten die meisten Aromen, wenn sie frisch gemahlen werden. In ganzer Form sind sie zudem lange haltbar. Für eine Mühle in der Küche spricht auch, dass der Koch den Zerkleinerungsgrad selbst bestimmt. Pfeffermühlen sind Standard. Mühlen für Langpfeffer, Chili oder Muskatnuss stehen eher selten in der Küche. Dabei hat jede ihre Daseinsberechtigung.

          Marco Dettweiler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Dass eine Mühle von Peugeot auf dem Tisch steht, ist wahrscheinlich. Die Franzosen sind Marktführer, ihr Modell Paris hat ikonischen Charakter. Im Test mahlte die Paris Nature für 56 Euro. Für das Gehäuse verwendet Peugeot aussortierte Holzstücke und recycelt sie. Die Pfeffermühle arbeitet mit einem Kegelmahlwerk aus gehärtetem Stahl, das die Körner erst grob schneidet und dann mahlt. Ähnlich funktioniert auch die Gewürzmühle Isen von Peugeot für 90 Euro. Sie hat ein größeres Mahlwerk und einen etwas breiteren Korpus, um gröbere Gewürze fassen zu können. Offiziell wird sie als Spezialist für Langpfeffer beworben, sie taugt jedoch ebenso für Koriander, Fenchel, Nelken oder Sternanis. Günstiger, und damit gefragt, ist die Mühle „Ceramill Trend“ von WMF, die man als Zweierset mit etwas Glück für weniger als 40 Euro bekommt. Ihr Korpus besteht aus Kunststoff und Glas. Das Mahlwerk ist aus Keramik hergestellt, was eine beliebte Alternative zu Stahl ist.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+