https://www.faz.net/-gy9-qx6m

Katalog : Jetzt saugen Sie Asche bequem aus Ihrem Kamin

  • -Aktualisiert am

Und die Lieblingskrawatte rotiert im Kleiderschrank: Der Katalog von Pro-Idee ist eine Wundertüte für Technik-Freunde.

          2 Min.

          Hinweg mit dem blasierten Manufactum-Katalog, der in parfümierter Sprache noch Geldkatzen aus doppelt genarbtem Himalaya-Froschleder natürlich aufgezogener und schonend vom Leben zum Tode beförderter Padden feilbietet! Der Katalog von Pro-Idee zeigt endlich, was uns Technikbegeisterten in Haus und Hof noch fehlt. In schmissiger Sprache. Jetzt saugen Sie Asche bequem aus Ihrem Kamin. Einfach mit dem Staubsauger. Wäre Sprache IA-Leckerhackepeter, dann hier. Ein sicherer Gehstock. Und immer bequem einen zusätzlichen Schirm zur Hand. Dada lebt!

          Die Einfälle aus Aachen befreien uns vom vergeblichen Gang zum Briefkasten, seit der Postmelder jede Bewegung der Briefklappe drahtlos in die Stube trägt. Unsere Lieblingskrawatte unter 67 konkurrierenden Bindern rotiert auf Knopfdruck in den Lichtstrahl des Kleiderschrankrondells. Flüsterleise, aber schnell - je Runde nur zehn Sekunden, in Vor- und Rücklauf. Entrückt wie Brigitte Helm als Maria im 1926er-Stummfilm Metropolis schaut uns die Unbekannte auf der letzten Katalogseite unter der silbrigen Ionen-Trockenhaube an, die ihren Locken Spannkraft, Volumen und seidigen Glanz verspricht. Obgleich für unseren Schädel der Staubwedel aus Straußenfedern mit auf 190 Zentimeter ausziehbarem Teleskopstiel reichte ("Millionen zartester Federfasern fangen selbst feinste Staubpartikel ein. Ohne Kratzspuren zu hinterlassen") sind wir dem auratischen Silberblick Marias sofort verfallen. Die Trockenhaube, durch deren seitliche Öffnungen uns selbst Handyklingeltöne erreichen, ist gebongt.

          Am anderen Körperende macht sich ein freundliches Gesicht zu schaffen. Das leistungsstarke Fußmassagebad mit Pediküre-Center und Bimsstein zeigt antropomorphes Design, das uns zugleich in der Küchenmaschine LadyMaxxGourmet ("Kocht und gart. Zerkleinert, mixt, rührt, knetet, mahlt. Und spült sich selbst") als überdimensionales Tamagotchi schutzsuchend in die offenen Arme schnellt. Es kommt in Begleitung starker Helfer. Wie dem Zwiebelschneider namens Alligator, der die Häuptel, aber auch Kartoffeln, Gurken, Möhren und Äpfel mit einem patentierten, fest eingeschweißten Gitter aus rostfreien Edelstahlblättern zerteilt. Ihm zur Seite steht ein Genie. Denn wer Genius, den ebenfalls patentierten Knoblauchwürfler, einmal in der Hand hatte, der weiß, welch lübische Bescheidenheit seine Namenswahl lenkte.

          Halt! War da nicht was? Klappernd öffnet sich die Küchenschublade. Sie verlangt es nach dem geräumigen Teleskop-Trichter aus Santoprene-Kautschuk, der sich in ihr so flach wie eine Lakritzschnecke von 12,5 Zentimeter Durchmesser schmiegt. Her damit! Noch ist Platz auf dem Bestellzettel. Muß auch. Denn nie mehr wollen wir uns verbrennen und streifen den Silikonhandschuh mit rutschfesten Greiflamellen über, denen kein Topf mehr entgleitet und dessen langer Schaft weite Bereiche unseres Unterarms vor Fettspritzern und Funken schützt. Zum Sushi-Rollen brauchen wir nicht den Fäustling, fraglos aber den Sushi-Maker, der perfekt gefüllte Reisstränge wie Hosomaki und Futomaki rollt. Viel hygienischer als mit den anrüchigen Bambusmatten. Oder gar mit der Hand.

          Ach, wir könnten noch mehr aus dem Katalog empfehlen. Eigentlich alles. Von der James-Bond-Walkie-Talkie-Armbanduhr bis zum aufrollbaren Klavier. Nichts im Katalog ist überflüssig. Und wo nicht gleich sichtbar sinnvoll, so doch im steten Gebrauch sinnstiftendes Desiderat. Die Kombination von Kugelschreiber und Stempel, der Ultraschall, der einem Kunden seit 13 Jahren den Hausbock vertreibt. Kultur spielt keineswegs eine Nebenrolle. Denn wer schon hätte in diesem Katalog eine Paraphrase von Heinrich Vogelers 1927er Komplexbild "Baku" als Puzzle mit 1000 Teilen erwartet, das 1000 Jahre Geschichte als Kaleidoskop sichtbar macht? Nicht nur hier schaut Manufactum ganz schön brettergymnasiumsmäßig drein. Die Waltroper haben kein Monopol mehr auf guten Geschmack. Denn Pro-Idee stößt modernster, unentbehrlicher Technik alle Türen auf. Und macht sie via Katalog sämtlichen Schichten zugänglich. Der ist kostenlos. Und umsonst, irgendwie.

          Pro-Idee. Der Katalog. Bezug gratis. Telefon 01805/109111, Internet www.proidee.de

          Topmeldungen

          Ein regierungskritischer Demonstrant und Polizisten stoßen während eines Protests in Beirut zusammen.

          Libanon : Zusammenstöße bei Protesten in Beirut

          Kurz bevor die Beratungen zur Neubesetzung des Ministerpräsidenten-Posten beginnen, ist es in der libanesischen Hauptstadt zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.