https://www.faz.net/-gy9-9m3yi

Hocker Sefit : Bewegtes Sitzen

Eine lange, monotone Sitzdauer auf einem Bürostuhl belastet die Wirbelsäule einseitig. Bild: Hersteller

Der Sefit ist eine Mischung aus Hocker und Stehsitz. Der Hersteller Sedus verspricht ein aktives Sitzen. Wir haben es ausprobiert.

          1 Min.

          Wie agil darf es denn im Büro zugehen? Agiles Management ist flexibel, proaktiv, antizipativ und initiativ. Zu diesen schönen Floskeln aus dem Phrasenbaukasten der Unternehmensberater gehört auch die entsprechende Büroausstattung. Man will Bewegung in den Arbeitsalltag bringen, aktives und dynamisches Sitzen ist gefragt. Neben einem höhenverstellbaren Schreibtisch oder einem Stehpult kann auch der Schreibtischstuhl dazu beitragen.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Denn eine lange, monotone Sitzdauer auf einem Bürostuhl belastet die Wirbelsäule einseitig. Falsches und zu langes Sitzen schadet der Gesundheit. Dynamisches Sitzen mit häufigem Wechsel der Position und der Sitzhaltung können Rückenmuskulatur und Bandscheiben entlasten.

          Wir haben uns für einige Zeit den Sefit ins Büro gestellt, eine Mischung aus Hocker und Stehsitz. Der Hersteller Sedus verspricht ein aktives Sitzen. Der zur Unterseite hin gummierte Standfuß erlaubt mit seinen runden Seitenflächen ein leichtes Bewegen in alle Richtungen, ohne dass damit eine unsichere Sitzposition einhergehen würde. Auch der konkav geformte Sitz selbst und die abfallende Sitzvorderkante bringen gleichsam von allein Bewegung ins Spiel, minutenlanges Verharren in einer einzigen Position fällt schwer.

          Bitte Platz nehmen: Sedus Sefit

          Wer vom konventionellen Schreibtischstuhl aus wechselt, merkt recht schnell, dass er seine gewohnte Komfortzone verlässt. Die fehlende Rückenlehne erfordert ein deutlich aktiveres Sitzen, man muss selbst mehr Verantwortung übernehmen. Sich gerade hinzusetzen, das ist mit diesem Hocker eine schöne Herausforderung, hoffentlich danken es einem Muskeln und Wirbelsäule. Einen ganzen Tag lang könnten wir auf dem Hocker nicht verbringen.

          Der Hybrid aus Hocker und Stehhilfe lässt sich einfach transportieren und mit einem Handgriff in der Höhe verstellen, der Bereich reicht von einer Sitzhöhe von 52 bis 82 Zentimeter. Die Höhenverstellung erfolgt stufenlos mit einer Gasfeder. Der Kunststoffrahmen des Stuhls ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich, der Preis für den Sefit liegt bei weniger als 200 Euro.

          Weitere Themen

          Durchstarten in 4000 Höhenmetern Video-Seite öffnen

          An Bord beim Airbus-Abnahmeflug : Durchstarten in 4000 Höhenmetern

          Bevor die Lufthansa ein neues Flugzeug in Dienst stellt, wird es penibel überprüft und in Extremsituationen gebracht. F.A.Z.-Redakteur Holger Appel hat den Abnahmeflug im jüngsten Airbus A 350 mit der Kamera begleitet und waghalsige Flugmanöver erlebt.

          Autos zum Erleben

          Fahrbericht Renault Captur : Autos zum Erleben

          Der erfolgsverwöhnte Renault Captur wächst und ändert seinen Stil. Er fährt in eine neue Dimension moderner Frische. Leider leidet die Sicht. Und der Fahrkomfort gibt uns Rätsel auf.

          Topmeldungen

          Elektroauto : Europa kann auch Batterien

          Europa schien im Rennen um Stromspeicher für E-Autos abgehängt. Doch das ändert sich gerade – und ein schwedisches Start-up ist der größte Hoffnungsträger.
          Er soll das ländliche Frankreich verkörpern: Jean Castex

          Macrons neuer Premierminister : Wer ist Jean Castex?

          Für Staatspräsident Macron läuft mit dem Rücktritt von Premierminister Édouard Philippe alles nach Plan. Der Weg für einen Politikwechsel ist frei. Einen Nachfolger hat er auch schon ernannt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.