https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/technik/gegen-den-blackout-so-funktioniert-das-europaeische-stromnetz-18485781.html

Gegen den Blackout : Was bringt das europäische Verbundnetz?

In der Energiekrise wächst der Wunsch nach Autarkie. Für das Stromnetz gilt aber: Je vernetzter es ist, desto sicherer kann es sein. Bild: dpa

Die deutsche Stromversorgung ist Teil eines europäischen Verbundnetzes. Steigt so die Gefahr eines Blackouts? Obwohl eine zentrale Steuerung fehlt, hat sich das System während zweier Extremereignisse bewährt.

          4 Min.

          Das deutsche Stromnetz gibt es nicht. Jedenfalls nicht im physikalischen Sinn, und schon gar nicht auf der Höchstspannungsebene, in der Elektrizität mit mehr als 100.000 Volt auf weiten Strecken transportiert wird. Von Gibraltar bis in den Nordosten Polens, von der Normandie bis ans Schwarze Meer spannt sich ein einziges Netz, das mit 50 Hertz buchstäblich im Gleichtakt schwingt.

          Johannes Winterhagen
          Redakteur in der Wirtschaft, Ressort Technik und Motor

          Nur wenn diese Frequenz auf ein Hundertstel exakt eingehalten wird, ist das Netz im Gleichgewicht, sprich, der Stromverbrauch von mehr als 500 Millionen Menschen und das Angebot entsprechen einander. Das ist wichtig, denn Stromleitungen können per se keine Elektronen speichern. Jede einzelne Leitung besitzt zudem eine maximale Stromtragfähigkeit, die nicht überschritten werden darf.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.