https://www.faz.net/-gy9-9zqy9

Lautsprecher von Pure : Beats auf Balkonien

  • -Aktualisiert am

Der kann wachsen: Auf der Oberseite fährt die Elektronik aus. Bild: Pure

Er kann Radio empfangen, mit Alexa kommunizieren, zum Wecker werden – und wachsen. Der gerade einmal faustgroße Bluetooth-Lautsprecher von Pure hat einiges zu bieten.

          1 Min.

          Wenn der Digitalradiospezialist Pure einen Bluetooth-Lautsprecher baut, muss auch ein Empfangsteil für Hörfunk ins Gehäuse. Das kompakte Modell Streamr für 200 Euro kann aber noch einiges mehr. Zum Beispiel wachsen. Frisch ausgepackt, ist es kaum höher als eine geballte Faust. Drückt man auf sein Oberdeck, fährt die Elektronik um eine Daumenbreite nach oben aus dem Gehäuse, entblößt dabei ein schmales Display und schaltet sich ein. Vorausgesetzt, der eingebaute Akku wurde zuvor über das USB-Kabel geladen.

          Die Bluetooth-Verbindung dient nicht nur zur Musikübertragung. Sie kann auch, unterstützt von der Pure Home App und auf Druck der Start-Stopp-Taste, Alexa-Sprachbefehle übertragen, etwa um ein gewünschtes Hörfunkprogramm einzuschalten, eine Playlist abzuarbeiten oder auch um einen Wecker zu programmieren. Wer seine Wunschmusik lieber wortlos aussucht, tippt auf ein Sensorfeld zur Quellenwahl, das neben Digitalradio nach dem Standard DAB+ auch UKW aktivieren und neben dem Smartphone-Empfang via Bluetooth auch die analoge Zuspielung über ein eingebautes, abwickelbares Klinkenkabel einschalten kann.

          In den vier Ecken des Oberdecks stecken Sensoren, mit denen sich zuvor gespeicherte Wunschprogramme abrufen lassen. Eine schmale LED-Leiste begleitet alle Einstellschritte mit farbigen Signalen. Der Klang: für Küche und Balkon in Ordnung, für die Gartenparty zu leise.

          Weitere Themen

          Kleine Elektroautos voll im Trend Video-Seite öffnen

          „Tiny Cars“ : Kleine Elektroautos voll im Trend

          Klein, bunt und so einfach aufzuladen wie ein Smartphone: die neue Generation der „Tiny Cars". Das Fahrzeug, das in Konkurrenz zu Fahrrädern und Scootern tritt, soll das nachhaltige Verkehrsmittel in den Städten werden.

          Frisch auf Felge Frankfurt

          VW Tiguan : Frisch auf Felge Frankfurt

          Volkswagen überarbeitet den Tiguan. Er erhält neben einer frischeren Front auch aufmerksamere Assistenten. Und die Preise sollen sinken.

          Topmeldungen

          Bewohner des dicht besiedelten Viertels Hillbrow in Johannesburg, Südafrika

          Bevölkerungswachstum : Afrikas demographisches Dilemma

          Bis zum Ende des Jahrhunderts leben elf Milliarden Menschen auf der Erde. Vor allem in Afrika steigt die Zahl. Was bedeutet das für den Kontinent und seinen Nachbarn Europa – auch im Hinblick auf das Coronavirus?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.