https://www.faz.net/-gy9-9tydh

Akkustaubsauger Triflex HX1 : Miele saugt das Feld von hinten auf

Eine von drei Varianten: Triflex HX1 von Miele Bild: Hersteller

Kabel- und beutellosen Staubsaugern mit Akku gehört die Zukunft. Das hat endlich auch Miele eingesehen – und überholt aus dem Stand die Konkurrenz.

          4 Min.

          Seit Dyson mit seiner V-Serie viel Aufsehen erregte und kabel- und beutellose Staubsauger populär machte, zog ein Konkurrent nach dem anderen nach. Weil die Geräte ausgereift sind, versucht jeder Hersteller ein besonderes Merkmal hervorzuheben. Philips legt mit dem Speed Pro Max Wert auf die 360-Grad-Bürste, die in alle Richtungen den Staub aufsammelt und in der Aqua-Variante auch feucht wischen kann. Black & Decker kam früh auf den Gedanken, ein 2-in-1-Modell anzubieten, aus dem man den kompakten Handsauger einfach ausklinkt. Der QX9 von AEG hat ein ähnliches Konzept und ist zudem sehr leise. Mit dem FX9 von AEG lässt sich die Höhe des Staubsaugers an die Größe des Benutzers anpassen. Auch Rowentas Air Force Flex schont dessen Rücken, weil sich das Teleskop-Saugrohr knicken lässt, um damit bequemer unters Bett oder das Regal zu kommen. Bosch zeigt mit dem Unlimited, dass ein austauschbarer Akku zur unverzichtbaren Funktion werden kann. Und das sind noch nicht einmal alle Hersteller, die den Markt bedienen.

          Doch einer fehlt seit Jahren: Miele. Jetzt nicht mehr: Der Triflex HX1, der auf der Berliner IFA Premiere hatte, wird seit wenigen Tagen verkauft. Das besondere Merkmal des Triflex ist, dass er kein exklusives Merkmal hat. Dafür trumpft er mit vielen sinnvollen Funktionen der Konkurrenz auf und macht alles ein bisschen besser. Allen voran ist der wechselbare Akku ein unverzichtbares Merkmal. Dieses wertete den Bosch Unlimited derart auf, dass er sich zum Favoriten dieser Gattung emporsaugte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dubravko Mandic vergangenen Herbst in Leipzig

          Protest der AfD gegen SWR : Eine Grenze überschritten

          Nach dem „Oma-Video“ hat die AfD in Baden-Baden gegen die Öffentlich-Rechtlichen gehetzt, darunter der Politiker Dubravko Mandic. Der Auftritt könnte strafrechtliche Folgen haben.