https://www.faz.net/-gy9-92chk

Tech-Talk : Stillos auf Twitter

  • -Aktualisiert am

Nachrichten kurz und knackig in 140 Zeichen packen: Das war bislang das Alleinstellungsmerkmal von Twitter. Nun will das Unternehmen die Zeichenzahl verdoppeln.

          Nachrichten kurz und knackig in 140 Zeichen packen: Das war bislang das Alleinstellungsmerkmal von Twitter. Alles verdichten, gegebenenfalls mit Abkürzungen oder einem empörenden Ausrufezeichen arbeiten: Auf diese Weise ist ein eigentümlicher, interessanter Twitter-Stil entstanden, der das Medium seit seiner Gründung vor elf Jahren prägt.

          Nun verabschiedet man sich von Kürze und Würze, Twitter will die Zeichenzahl verdoppeln. Schon die 280-Zeichen-Ankündigung des Twitter-Chefs Jack Dorsey wirkt redundant, blumig, aufgeblasen. Sie lässt sich mühelos auf 140 Zeichen kürzen und zeigt damit, wie überflüssig und hilflos diese Reform ist. Das Hauptproblem von Twitter war nie die Beschränkung der Zeichenzahl, sondern das stagnierende Nutzerwachstum. In den vergangenen zwei Jahren ist die Zahl der monatlich aktiven Twitterer nur geringfügig von 300 auf 328 Millionen gestiegen. Die zu Facebook gehörende Bilder-Plattform Instagram hingegen verdoppelte im gleichen Zeitraum ihre Nutzerzahl und verzeichnet monatlich 700 Millionen aktive Mitglieder. Ohne Not verabschiedet sich Twitter von einer charmanten Marotte. Dass die Kehrtwende zu mehr Nutzern führt, darf man bezweifeln.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Lunar Roving Vehicle Video-Seite öffnen

          Fahrtest auf dem Mond : Lunar Roving Vehicle

          Vor 50 Jahren landete der Mensch erstmals auf dem Mond. Wenig später waren schon die ersten außerirdischen Autofahrer unterwegs. Wir haben die Fahrt gedanklich nachgestellt.

          Galaktisch gut!

          FAZ Plus Artikel: Fahrbericht Mondauto : Galaktisch gut!

          Vor fünfzig Jahren landete der Mensch erstmals auf dem Mond. Wenig später waren schon die ersten außerirdischen Autofahrer unterwegs. Wie ließ sich damit fahren? Und: Hätte das Mondauto auch auf der Erde eine Chance? Ein nicht ganz ernst gemeinter Test.

          Topmeldungen

          Boris Johnson am Mittwoch in London

          Parlament gegen Johnson : Aufstand gegen den No-Deal-Brexit

          Noch ist Boris Johnson nicht Premierminister. Aber er spielt schon öffentlich mit dem Gedanken an einen Austritt ohne Abkommen. Jetzt reagiert das Parlament – und macht ihm eine solche Lösung durch einen Trick schwerer.

          Verhör von Carola Rackete : „Es sollte um die Sache gehen“

          Die „Sea-Watch“-Kapitänin kritisiert nach ihrer Anhörung den Rummel um ihre Person. Der lenke vom eigentlichen Problem ab: dem Umgang mit den Migranten im Mittelmeer. Doch Racketes Äußerungen zur Seenotrettung sind in Italien umstritten.
          Ein Polizist mit Sprengstoffspürhund macht sich am Donnerstag auf den Weg zur Wohnung eines mutmaßlichen Gefährders.

          Razzia im Morgengrauen : Kölner Polizei setzt Islamisten fest

          Womöglich hat die Kölner Polizei mit ihrer Razzia einen islamistischen Anschlag verhindert. Einer der Männer plante nach eigenen Worten „den Aufstieg in die höchste Stufe des muslimischen Glaubens“. Die Ergebnisse der Durchsuchungen geben Anlass zu erhöhter Vorsicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.