https://www.faz.net/-gy9-92l7k

Tech-Talk : Stillgestanden

  • -Aktualisiert am

Wer nach einem Weg sucht, die Abgasbelastung in Siedlungen zu erhöhen, hier ist er: Man muss die Autos stehen lassen.

          1 Min.

          Wer nach einem Weg sucht, die Abgasbelastung in Siedlungen zu erhöhen, hier ist er: Man muss die Autos stehen lassen. Im Verein schaffen das zuverlässig die Straßenbauplanung und desinteressierte Kommunalpolitiker. Das kennt jeder aus der eigenen Umgebung, wir erfahren oder besser erstehen es im Taunus. Da wird an der B 455 gebastelt, weil angeblich die Fahrbahn erneuert werden muss. Warum, ist nicht recht klar, uns dünkte sie noch in Ordnung, vielleicht war Geld übrig in der Kasse. Jedenfalls bedeutet das die Vollsperrung in Höhe des Opel-Zoos. Mit der Folge, dass der gesamte Verkehr zum ohnehin überlasteten Königsteiner Kreisel auf schmalem Sträßchen über den Stadtteil Falkenstein umgeleitet wird, der bis dato ein Luftkurort war. Jener hat, von der Umleitung abgehend, nur einen einzigen Zugang.

          Dort spielen sich zu Stoßzeiten unbeschreibliche Szenen ab. Was passiert eigentlich, falls der Notarzt da durchmuss? Nun könnte man das als Schicksal hinnehmen, wenn es keine andere Möglichkeit gäbe. Wohlan, hier sind welche: Von der Umleitung führt ein Weg bergauf in den Ort, das könnte ein Bypass sein. Er ist aber am Ende durch eine Schranke verschlossen. Wir haben Verständnis, dass die Klinik unten und das Hotel oben am Weg ihre Ruhe haben wollen, aber ist es so schwer, sich für ein paar Wochen zu arrangieren? Falls man den Forst nett darum bittet, stünde den Falkensteinern zudem ein gut ausgebauter Waldweg zur Verfügung, der von Kronberg abgeht. Von der anderen Seite wäre desgleichen Entlastung für den Ort möglich – allein, der Weg ist, weil auf ein paar Meter privat, durch Versenkpoller versperrt. Alle Versuche der Stadt, falls es welche gab, waren wohl nutzlos. Und die Bundesstraßenbauer sind zu dröge, um – Achtung, Intelligenztest – eine der Spuren jeweils für die Hauptverkehrsrichtung zu öffnen. Statt dessen lassen sie die Ampel an der Kreuzung vor der Baustelle weiter angeschaltet, obwohl es keinen Querverkehr mehr gibt. Wie wäre es, statt über Abgase zu lamentieren, mal den Verkehrsfluss zu fördern?

          Lukas Weber

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Mit der Kraft aus drei Herzen

          Peugeot 3008 und 5008 : Mit der Kraft aus drei Herzen

          Peugeot überarbeitet seine SUV 3008 und 5008. Während letzterer auf eine Elektrifizierung verzichten muss, bekommt der kompakte 3008 im 225 E gleich zwei Elektromotoren als Helfer für den Verbrenner.

          Offenbar Fall von Kannibalismus Video-Seite öffnen

          Knochenfund in Berlin : Offenbar Fall von Kannibalismus

          Seit Ende September suchte die Polizei in Berlin nach einem 44-Jährigen, Anfang November wurden seine Knochen im Norden Berlins gefunden. Die Ermittler gehen davon aus, dass er einem Kannibalen zum Opfer gefallen ist. Ein 41-Jähriger wurde festgenommen.

          Topmeldungen

           Der Sarg des getöteten Wissenschaftlers am Sonntag in der iranischen Stadt Mashhad

          Mord an Atomwissenschaftler : Ein Stich ins iranische Herz

          Der „Vater“ des iranischen Atomprogramms wird Opfer eines Anschlags. Kaum jemand zweifelt daran, dass Israel dahinter steckt. Das Attentat ist auch ein Fingerzeig für Joe Biden und seinen Umgang mit Iran.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.