https://www.faz.net/-gy9-a9jn5
Frank-Holger Appel (hap.)

Tech-Talk : Währung Strom

  • -Aktualisiert am

Wenn wir Autos und Heizungen und was noch alles auf Strom umstellen, hat ein Deutschland ohne Atomkraft und Kohle dann genug davon? Und wenn nicht, wo holen wir sie her, die neue Währung Strom?

          1 Min.

          Diese Woche ist der Strom ausgefallen. Nicht so flächendeckend wie bisweilen in Amerika, aber doch einfach ausgefallen. Nachts um 1 Uhr meldet das Handy, die Alarmanlage habe auf Akkubetrieb umgestellt. Draußen ist alles dunkel, die gesamte Straße. Keine Laterne, keine Außenbeleuchtung, nur der Mond. Es gibt im Internet ja nichts, was es nicht gibt, also auch eine Möglichkeit, Stromausfälle zu melden. Da sieht man, dass im Ort mehrere Straßen vom Ausfall betroffen sind.

          Weiterschlafen wäre eine Möglichkeit der Verdrängung, aber die Neugier hält wach. Eine Straße nach der anderen wird gemeldet, „Alles aus“, „Hier geht nichts mehr“, „Komplett dunkel“, schreiben die Anwohner in das Portal. Der Kühlschrank schlägt Alarm, im Eisfach steigt die Temperatur. Einer im Portal hat den Energieversorger erreicht, der arbeite dran. Nach drei Stunden ist der Strom wieder da.

          Den Rest der Nacht begleiten uns Gedanken: Strom wird immer teurer, so weit, so übel. Doch wenn wir Autos und Heizungen und was noch alles auf Strom umstellen, hat ein Deutschland ohne Atomkraft und Kohle dann überhaupt genug davon? Und wenn nicht, wo holen wir sie her, die neue Währung Strom?

          Holger Appel
          (hap.), Technik & Motor, Wirtschaft

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Neue Nummer drei: Elise Stefanik im Januar 2020 nach Trumps Freispruch im Weißen Haus.

          Machtkampf der Republikaner : Aufstieg einer glühenden Trumpistin

          Die vergangenen Tage haben eindrücklich gezeigt: Auch nach der Wahlniederlage hat Donald Trump die Fraktion der Republikaner unter Kontrolle. Sein neuester Coup ist die Beförderung von Elise Stefanik.

          Nahost-Konflikt : Hamas feuern Raketen auf Jerusalem

          Gegen 18 Uhr Ortszeit wurden aus Gaza-Stadt Dutzende Raketen in Richtung Jerusalem abgefeuert – ein Zivilist wurde verletzt. Auf dem Tempelberg ist ein weithin sichtbares Feuer ausgebrochen.
          Hat gut lachen: Hamburgs Interimstrainer Horst Hrubesch (rechts) klatscht mit HSV-Spieler Moritz Heyer ab.

          5:2 gegen Nürnberg : Mit Hrubesch läuft es beim HSV

          Mit Interimstrainer Horst Hrubesch siegt Hamburg gegen Nürnberg deutlich. Damit wahrt der HSV eine kleine Chance auf den Aufstieg. Doch auch Konkurrent Kiel holt gegen Hannover drei Punkte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.