https://www.faz.net/-gy9-9abv2

Tech-Talk : So schürt man Panik

  • -Aktualisiert am

Die Verschlüsselungstechnik PGP ist nicht gehackt worden und nach wie vor sicher. Es gibt keinen Grund zur Panik und keinen Anlass, darauf zu verzichten.

          Erschreckende Neuheiten waren vergangene Woche in der Süddeutschen Zeitung, beim WDR und NDR zu lesen: Mitarbeiter der Fachhochschule Münster hätten „die Verschlüsselung von E-Mails ausgehebelt“. Daran sei bislang sogar der amerikanische Geheimdienst NSA gescheitert. Die Ergebnisse seien „verheerend“, und die Aussage von Edward Snowden, dass man sich auf richtig eingestellte kryptographische Verfahren verlassen könne, sei nun „überholt“.

          Reißerischer geht es nicht. Es hängt jedoch nur wenig Fleisch an diesen fetten Schlagzeilen. Die Verschlüsselungstechnik PGP, Pretty Good Privacy, ist nicht gehackt worden und nach wie vor sicher. Es gibt keinen Grund zur Panik und keinen Anlass, darauf zu verzichten, wenn man dieses recht umständliche Verfahren eingerichtet hat. Kompromittiert ist die Implementierung der Verschlüsselung in einigen E-Mail-Programmen. Das ist schon alles. „E-Mail ist kein sicheres Kommunikationsmedium mehr“, sagt dann der Fachhochschul-Fachmann in der Zeitung.

          E-Mail war noch nie sicher, müsste er eigentlich wissen. Richtig angewandte Verschlüsselung macht E-Mails wie gehabt sicher, am besten nimmt man jedoch jene Kommunikationsmedien, die sicher ohne Zusatzgefrickel sind, etwa iMessage oder Signal für das Smartphone.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Immer mehr, immer größer, immer schneller: Autos auf den Straßen von Berlin.

          Wandel der Mobilität : Augen auf vorm Autokauf!

          Ob Auto, Bahn oder Fahrrad – Mobilität ist individuell und abhängig von Bedürfnissen und Lebensumständen. Doch jeder sollte bereit sein, sich zu hinterfragen.

          Größte Computerspiele-Messe : Das sind die Kracher der Gamescom

          In Köln läuft noch bis heute ein kunterbuntes Festival – die Gamescom: Was ist dort neu? Welche Bedeutung spielt die Cloud? Und: Warum begeistern dystopische Spiele und Außenseiterrollen die Gamer? Das und mehr im neuen Digitec-Podcast.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.