https://www.faz.net/-gy9-9birk

Schlusslicht : Miles and Tor

Die Premiumairline hat ihr Miles&More-Programm auf Miles&Less umgestellt. Bild: dpa

Erquickliches? Etwa über den Zustand der Bundesregierung? Oder, von größerer Tragweite, den der Nationalmannschaft? Nix wie weg.

          1 Min.

          Frauen können nicht einparken, haben keine Ahnung von Fußball und sind, wie wir jetzt entrüstet feststellen müssen, auch noch unsensibel. Schickt uns doch eine scharfe Kritikerin einen nicht öffentlichen Leserbrief: „Du hast schon lange nichts Erquickliches mehr geschrieben. Zum Beispiel über Fußballgötter. Von den ganzen Audi-VW-Diesel-Stories bekomme ich langsam eine Depression.“ Was denkt die sich? Wenn hier einer das Recht auf Depression hat, dann wohl Knecht Rupert, der sitzt jetzt in Stadlerheim und genießt dort weniger Beinfreiheit als im A8. Da klären Industrie und prekär entlohnte Rechtsanwälte zweieinhalb Jahre lang mit brutalstmöglicher Transparenz auf, und als Undank setzt es von den Staatsanwälten schwedische Gardinen. Zum Glück ist auf Verkehrsminister Andreas Scheuer Verlass, der verdingt sich als Fluchthelfer und ruft mit, Obacht, Audi ein Projekt für Flugtaxis ins Leben.

          Holger Appel
          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Erquickliches? Etwa über den Zustand der Bundesregierung? Oder, von größerer Tragweite, den der Nationalmannschaft? Nehmen wir das redaktionsinterne WM-Tippspiel. Da liegen wir, seit ewig Fußballgottfan und mit profundem Fachwissen gesegnet, auf einem souveränen 24. Platz, während die Kollegin mit der unerschütterlichen Sachkenntnis in Wirtschaftspolitik, Stand jetzt, Rang 14 belegt. Das war bei der letzten EM auch schon so. Was soll daran erquicklich sein?

          Also nix wie weg. Diese Woche mit der Lufthansa, Frankfurt–München, Business-Klasse. Dankenswerterweise hat die Premiumairline ihr Miles&More-Programm auf Miles&Less umgestellt, zum Wohle der Kundschaft, versteht sich. Der Kontoauszug weist 48 Prämienmeilen für den Flug aus. Nach unserer bescheidenen Ortskenntnis kommt man damit bis in den Odenwald, aber die Hansa nimmt ja Luftlinie. Kurz überschlägig nachgerechnet: Kaum 1042 mal von Frankfurt nach München gejettet, schon kann man sich einen Prämienflug nach, sagen wir, Vancouver, buchen. Economy. Erquicklich genug?

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          So sehen Konzerte in Corona-Zeiten aus: Jeder in seinem Strandkorb und mit eigener Desinfektionsmittelflasche, schön auf Abstand zu den anderen Besuchern der Veranstaltung, wie hier in Hamburg am 13. Juli beim Open-Air-Konzert von Sasha am Cruise Center Steinwerder.

          F.A.Z. Frühdenker : Immer noch nicht geimpft? Dann gibt’s bald Druck

          Karlsruhe urteilt über die Rundfunkgebühren. Wie reagieren Politik und Wirtschaft auf die Pläne des Gesundheitsministers? Und warum verschiebt Armin Laschet den Auftakt seiner Wahlkampfreise? Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.