https://www.faz.net/-gy9-9rwvo

Tech-Talk : Von Google gelernt

  • -Aktualisiert am

Hoffentlich kranken die neuen Notebooks von Microsoft nicht an den Qualitätsproblemen der bisherigen Surface-Modelle. Microsoft schludert also nicht nur bei der Software.

          1 Min.

          Da mag Microsoft in dieser Woche nette neue Hardware vorgestellt haben, um sich als sympathischer Hersteller innovativer Notebooks zu profilieren. Doch hoffentlich kranken die nicht an den Qualitätsproblemen der bisherigen Surface-Modelle.

          Vor einigen Jahren hatten die amerikanischen Verbraucherschützer nach einer Umfrage unter 90.000 Notebook- und Tablet-Besitzern aus dem Hause Microsoft ermittelt, dass jedes vierte Gerät ausfällt. Microsoft schludert also nicht nur bei der Software, wie geplagte Windows-, Onedrive- und Office-Nutzer wissen.

          Wer demnächst einen neuen Rechner mit Windows 10 kauft, darf sich gleich auf die nächste Überraschung einstellen: Es ist nicht mehr möglich, ein lokales Nutzerkonto zur Windows-Anmeldung zu verwenden. Ohne ein Microsoft-Konto mitsamt Registrierung und Angabe persönlicher Daten gibt es keine Nutzung von Windows 10, heißt es zur jüngsten Windows-10-Version.

          Das ist rechtlich fragwürdig, vermutlich ein Verstoß gegen das Kopplungsverbot der Datenschutzgrundverordnung und ein Beispiel dafür, wie aggressiv und übergriffig das Unternehmen mittlerweile seine Ziele verfolgt.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Audis schräger Elektriker

          E-Tron Sportback : Audis schräger Elektriker

          Audi kupiert das Heck seines mächtigen Elektroautos und fertig ist der E-Tron Sportback. Das SUV-Coupé wird im Frühjahr 2020 ausgeliefert.

          So werden Sie sanft geweckt

          Lichtwecker im Test : So werden Sie sanft geweckt

          Geweckt werden wollen die wenigsten – es sei denn auf die sanfte Tour. Zarter als mit einem Lichtwecker geht es kaum. Und dieser sammelt in der Nacht noch Informationen.

          Topmeldungen

          Präsident Trump, Vizepräsident Pence und Außenminister Pompeo (von links)

          Ukraine-Affäre : Trump und seine Komplizen

          EU-Botschafter Sondland hat in seiner Aussage das Naheliegende bestätigt: Trump handelte nicht allein. Außenminister Pompeo wusste Bescheid. Auch Vizepräsident Pence ist verstrickt.

          Mord an Fritz von Weizsäcker : Aus Abneigung gegen den Vater

          Der Mörder von Fritz von Weizsäcker ist offenbar psychisch krank. Die Messerattacke auf den Sohn des früheren Bundespräsidenten soll er im Detail geplant haben. Sein angebliches Motiv wirft Fragen auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.