https://www.faz.net/-gy9-8gjnf

Prämie : Elektroschock

  • -Aktualisiert am

Muss ein rechter Schock gewesen sein für unsere Politiker, dass die Elektromobilität vergeblich gepriesen wurde als das Heil der geplagten Städter - Leute, kauft Batterieautos. Und dann will sie keiner haben.

          1 Min.

          Muss ein rechter Schock gewesen sein für unsere Politiker, dass die Elektromobilität vergeblich gepriesen wurde als das Heil der geplagten Städter - Leute, kauft Batterieautos. Und dann will sie keiner haben. Warum die jetzt in Aussicht gestellte Prämie, falls man sich doch zum Kauf entschließt, das auch nicht ändern wird, ist hinreichend beschrieben. Mit ein bisschen Subvention kriegt man halt die Nachteile nicht weg.

          In der Redaktion gehen die Meinungen auseinander. Die einen fahren gern Elektroauto, würden aber keines kaufen. Die Oma wohnt 250 Kilometer weg, das schafft nur der Tesla, aber den kann ein Zeitungsmensch sich nicht leisten. Selbst mit Prämie, doch die gibt es für den Amerikaner ohnehin nicht. Die anderen fahren gern Elektroauto und finden, dass so ein Ding eine Überlegung wert ist. Jedenfalls so lange, bis die nächste öffentliche Zapfsäule einmal mehr von einem Ignoranten ohne Elektroauto besetzt ist. Zwanzig Kilometer zur Arbeit und zurück, für den Strom soll der Arbeitgeber zahlen. Der wird sich freuen. Das ist der Trick, wie sich das vielleicht doch rechnen könnte, der Sonnenstrom auf dem Carport fließt ja tagsüber am Auto vorbei. Im Unternehmen kommt der Strom aus der Steckdose. Er fällt nicht vom Himmel, sondern er wird vom Versorger im Mix aus verschiedenen Quellen erzeugt. Einige von diesen puffen Abgase aus. Ob die Elektromobile am Ende der Umwelt weiterhelfen, wissen wir also nicht. Dass ihnen die Zukunft gehört, obwohl die Prämie nichts taugt, ist dennoch gewiss.

          Und das geht so: Zuerst wird dem Diesel das Licht ausgepustet, wegen der Stickoxide. Anschließend wird zur Hatz auf den Benziner geblasen, wegen des Feinstaubs. Wenn beide weg sind, dann ist der Weg in die Innenstädte frei für die Elektrischen. Mit und ohne Prämie.

          Lukas Weber

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Johnson und der Brexit : Drei Briefe und ein einziges Ziel

          Boris Johnson will weiter versuchen, das Brexit-Abkommen bis Ende des Monats zu ratifizieren. Schon am Montag könnte die Regierung in London eine neue Abstimmung über den Brexit-Vertrag ansetzen – wenn John Bercow das zulässt.
          Kurdisches Fahnenmeer: Demonstranten am Samstag in Köln

          Türken-Kurden-Konflikt : Kurz vor der Explosion

          Der Krieg in Nordsyrien führt auch in Deutschland zu handfesten Auseinandersetzungen zwischen türkischen und kurdischen Migranten. Das könnte erst der Anfang sein.
          Mit Arte in Oslo: Carola Rackete.

          Carola Rackete bei Arte : Ein ganz persönlicher Kulturschock

          In der Arte-Reihe „Durch die Nacht mit ...“ treffen die Aktivistin Carola Rackete und die norwegische Schriftstellerin Maja Lunde aufeinander. Man meint, sie hätten einander viel zu sagen. Es kommt anders.
          Regula Rytz, Präsidentin der Grünen Partei, wirft ihren Wahlzettel in eine Wahlurne.

          SVP bleibt stärkste Kraft : Grüne legen bei Schweizer Parlamentswahl deutlich zu

          Bei der Parlamentswahl in der Schweiz gab es Verschiebungen: Die rechtskonservative SVP bleibt zwar stärkste Kraft, konnte aber nicht mehr so gut punkten. Den größten Zuwachs verzeichnen die Grünen – in die Landesregierung schaffen sie es jedoch nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.