https://www.faz.net/-gy9-6yjz5

Pickup „For Us“ : Smart sucht seine Zukunft

  • -Aktualisiert am

Ausgefeilte Technik allerorten also

Für unsere Fahrt waren zwei Elektro-Fahrräder geladen, die Smart in wenigen Monaten anbietet. Die Pedelecs rasten in speziellen Befestigungen auf der Ladefläche ein. Ihre Stromspeicher, ebenfalls Lithium-Ionen Batterien, bleiben über zwei Stecker mit den Akkus des Pickup verbunden und daher immer „frisch“. Beladen wird über einen elektromotorisch absenkbaren Heckabschluss, der die gewöhnliche Klappe ersetzt. Ausgefeilte Technik allerorten also, wie Joe es ja schon vermutet hatte.

In Verbindung mit einem Smart eBike lobt Smart-Cefin Annette Winkler den Pickup For Us forsch als Mobilitätskonzept aus. Freilich könnte sich die Meinung aufdrängen, zu solch einem Konzept sollte die geeignete Peripherie vorhanden sein, beispielsweise eine Infrastruktur zum Nachladen von Pedelecs an Fahrradständern in Fußgängerzonen. Dort, wo der Elektro-Pickup einen Parkplatz findet, bietet sich der Umstieg auf das Zweirad an. Es entsteht in Kooperation mit Grace, einem Elektro-Fahrradhersteller aus Biesenthal bei Berlin.

Einmal mehr geht es zügig voran, diesmal auf 26-Zoll-Rädern. Dafür sorgt der 250-Watt-Radnabenmotor hinten. Der strampelnde Radler ist froh, auf ein vierstufiges Getriebe vertrauen zu dürfen. Denn das Smart Pedelec ist kein Fliegengewicht. Sein Akku treibt das Gewicht, speichert 0,4 kWh Strom und kann verhältnismäßig einfach ausgeklinkt werden. Das wird dort nötig, wo auch das Pedelec nicht mehr weiterfahren darf und kein öffentlicher Stromanschluss liegt.

Ob der Mini-Pickup tatsächlich in Serie gehen werde, sei noch offen, sagt Winkler. Sie hat Smart neue Aufbruchstimmung verordnet. Nach 12 Jahren des ständigen Auf und Ab der Marke, nach vergeblichen Versuchen, weitere Modelle im Markt zu positionieren, setzt sie nun auf Expansion. Zusammen mit dem französischen Hersteller Renault entwickelt die Smart-Muttergesellschaft Daimler eine Heckmotor-Plattform, die von 2013 an den neuen Renault City sowie den viersitzigen Smart For Four tragen wird. Mit 3,45 Meter Länge entspricht der Viertürer in etwa dem Format des Pickup For Us. Wegen zu teurer Abgasnachbehandlung wird Smart künftig auf den Einbau von Dieselmotoren verzichten. Stattdessen soll wahlweise der Elektroantrieb in allen Modellen verfügbar sein. Auch im vorerst größten Smart, dem neuen Viertürer. In gewissem Maße künden sich Vorboten an: Der Elektroantrieb des Pickup wird vermutlich unverändert auch in den kommenden Viersitzern Einzug halten.

Die neue Plattform des For Four bietet Smart schließlich vielerlei Möglichkeiten. So könnte der For Us ohne großen Aufwand zum ersten Smart-Geländewagen mutieren. Einen zweiten Elektromotor vorn zu montieren, um auch die Vorderachse mit Elektroenergie anzutreiben, sei keine Schwierigkeit, heißt es von Smart. Wie groß die Nachfrage nach geschrumpften Geländewagen ist, macht Mini mit dem Countryman vor. Viele Gleichteile könnten dem Smart-Pickup zudem als Schwestermodell des Smart-SUV eine Existenzberechtigung verleihen. Folglich ist der For Us mehr als nur eine Fingerübung der Daimler-Vorausentwicklung.

Doch wie groß die Modellvielfalt von Smart künftig auch sein wird, jedes Derivat einschließlich des Pedelecs reift auch zu einem Baustein des Mietwagen-Projektes Car-2-Go heran. Mit ihm bietet Smart individuelle Mobilität für Städter an, die sich kein eigenes Fahrzeug anschaffen möchten. „Sounds interesting!“, wirft Aretha ein. „How much?“ Allein auf diese Frage kennen wir noch keine Antwort.

Weitere Themen

Topmeldungen

Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Willkommen in Nordirland“ steht am Straßenrand an der Grenze zwischen Nordirland und der Republik Irland.

Brexit-Streit : Auf gar keinen Fall Kontrollen

Boris Johnson und die EU sind sich zumindest in einem Punkt einig: Grenzkontrollen zwischen Irland und Nordirland dürfen nicht sein. Doch wie soll das ohne Backstop-Klausel gehen?
Frankfurts David Abraham (l.) und Goncalo Paciencia (r.) können Lebo Mothiba von Racing Straßburg nicht stoppen.

Frankfurt patzt in Straßburg : Alle Hoffnung auf Teil zwei

Eintracht Frankfurt muss um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. Im Play-off-Hinspiel bei Racing Straßburg konnte der Bundesligist vor allem in der ersten Hälfte nicht überzeugen und verlor mit 0:1.
Der gemeinnützige Verein Deutsches Tagebucharchiv e. V hat seinen Sitz in Emmendingen, einer Stadt im Südwesten Baden-Württembergs.

Erinnerungen : Einblicke in die deutsche Seele

Das Deutsche Tagebucharchiv sammelt Lebenserinnerungen und Briefe jeglicher Art – von ganz gewöhnlichen Menschen. Es sind faszinierende Dokumente,die die Vergangenheit spürbar machen.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.