https://www.faz.net/-gy9-a1wtz

FAZ.NET erweitert Service : Mit dem Messenger-Newsletter jetzt auch morgens informiert

  • Aktualisiert am

Morgens und abends kurz und bündig informiert: Ab sofort können Sie unseren beliebten Messenger-Newsletter auch in Apple Nachrichten empfangen. Bild: dpa

Ab sofort versorgen wir Sie auch am Morgen mit Nachrichten über Ihren Lieblingsdienst. Whatsapp, Messenger und Telegram und neu: Apple Nachrichten – So holen Sie sich die wichtigsten und besten Geschichten.

          3 Min.

          Jetzt erhalten Sie von uns auch am Morgen einen Überblick der Nachrichten, denn wir erweitern unseren beliebten Messenger-Service um einen Morgen-Newsletter. Nicht nur das: Ab sofort können Sie unsere News auch über die Apple Nachrichten auf iPhones und iPads empfangen. Der Service ist für Sie kostenfrei.

          Zusätzlich zu den „News des Tages“ am frühen Abend schicken wir Ihnen nun werktäglich gegen 7:30 Uhr das Wichtigste als „News am Morgen“ kurz und bündig auf Ihr Smartphone. Bei aktuellen Ereignissen benachrichtigen wir Sie wie gewohnt umgehend.

          Keine Sorge: Wir konzentrieren uns auf wenige, ausgewählte Artikel und Informationen. Mit dem Service wollen wir Ihnen nicht nur Nachrichten senden. Natürlich geht das auch umgekehrt. Geben Sie uns daher jederzeit Feedback über die App Ihrer Wahl.

          Und so geht’s

          Klicken Sie auf den Button der gewünschten App und folgen Sie den weiteren Anweisungen:

          Schreiben Sie uns in der gewählten App START oder klicken Sie auf LOS GEHT'S. Bei Telegram fügen Sie uns zunächst hinzu: @FAZ_NET_official_Bot. Sobald Sie uns START senden, erhalten Sie unsere Nachrichten. Im Apple Business Chat müssen Sie dem Empfang mit einem Klick erneut zustimmen.

          Sie erhalten von uns eine Nachricht am Morgen und am frühen Abend mit einer kompakten Übersicht zu den Themen des Tages sowie die wichtigen Eilmeldungen. Wenn Sie möchten, erhalten Sie auch nur am Morgen oder nur am Abend ein News-Update. Dafür senden Sie uns in der App Ihrer Wahl das Kommando PROFIL. Über den Link können Sie die gewünschte Kategorie wählen.

          Morgens und abends kurz und bündig informiert über die Messenger-App Ihrer Wahl: So sieht unser Newsletter über Whatsapp, Telegram und Apple Nachrichten aus.
          Morgens und abends kurz und bündig informiert über die Messenger-App Ihrer Wahl: So sieht unser Newsletter über Whatsapp, Telegram und Apple Nachrichten aus. : Bild: FAZ.NET

          Die wichtigsten Fragen und Antworten:

          Was mache ich, wenn ich den Newsletter auf Whatsapp erhalten möchte?

          Den Newsletter können wir leider nicht mehr automatisiert über Whatsapp anbieten. Hintergrund ist, dass Whatsapp diese Art des Versands von Nachrichten untersagt. Das können Sie alternativ tun:

          1. Sie können die Inhalte weiterhin täglich anfordern, indem Sie uns die Nachricht #News auf unsere Whatsapp Business-Nummer 069-7591 2593 schicken. Sie müssen die Inhalte jeden Tag erneut mit der Nachricht #News abfragen.
          2. Sie können die Notify-App installieren, unserem Kanal „FAZ“ folgen und in den Kanalinfos die Option "Infos in Whatsapp erhalten" aktivieren. So können Sie die Inhalte in Whatsapp lesen.
          3. Sie können zu Telegram, Facebook Messenger, Notify oder Apple Nachrichten umsteigen.

          Was brauche ich für den Service?

          Sie müssen den jeweiligen Dienst bzw. die App auf Ihrem Smartphone installiert haben. Für den Messenger benötigen Sie einen Facebook-Account. Für Apple Nachrichten brauchen Sie ein Endgerät von Apple. Der Service ist für Sie kostenfrei.

          Kann ich mich auch nur für den Newsletter am Morgen oder für den am Abend anmelden?

          Sie erhalten unsere „News am Morgen“ gegen 7:30 Uhr sowie die “News des Tages“ am frühen Abend gegen 18 Uhr. Zudem senden wir Ihnen Eilmeldungen unmittelbar. Sie können wählen, ob Sie den Newsletter entweder nur morgens oder nur abends erhalten möchten.

          Dafür senden Sie den Befehl PROFIL. Über den Link können Sie die gewünschten Kategorien einstellen.

          Wie kann ich den Service beenden?

          Kein Problem. Schreiben Sie uns jederzeit „STOP“ und das Abonnement wird beendet. Wollen Sie darüber hinaus alle Daten aus unserer Datenbank löschen lassen, dann senden Sie bitte eine Nachricht mit den Worten „ALLE DATEN LOESCHEN“.

          Was passiert mit meinen Daten?

          Für unseren News-Service über den Facebook Messenger, Notify, Whatsapp, Apple Nachrichten und Telegram beauftragen wir den Dienstleister Messengerpeople. Wir und unser beauftragter Dienstleister verarbeiten Ihre Daten für die Erbringung des Messenger-Services (z.B. Ihre Telefonnummer, Ihre E-Mailadresse, Ihr Nutzungsgerät, ggf. eine Messenger-ID, Informationen über die von Ihnen gelesenen Nachrichten, die Chathistorie, Ihren Profilnamen, Ihr Profilfoto und eventuell andere Profildaten sowie in allen Fällen Informationen zur Erteilung Ihrer Einwilligung).

          Eine ausführliche Datenschutzerklärung von Messengerpeople finden Sie hier.

          Wir speichern Ihre Mobiltelefonnummer nur für die Zustellung des Newsletters. Wir geben sie nicht an Dritte weiter. Auch ist diese nicht für andere Abonnenten des News-Services sichtbar, sodass diese nicht mit Ihnen in Kontakt treten können.

          Sofern Sie sich über Facebook Messenger informieren lassen möchten, finden Sie genaue Informationen zur Nutzung Ihrer Daten durch Facebook in den Datenschutzhinweisen des Unternehmens hier.

          Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

          Sie haben Fragen zum Service oder etwas klappt nicht? Schreiben Sie uns gerne an leserdialog@faz.de.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der belgische Premierminister Alexander De Croo informiert die Bürger nach den Beratungen über verschärfte Corona-Maßnahmen am Freitagabend.

          Corona-Spitzenreiter : Belgien scheut den Lockdown

          Belgien hat die höchste Infektionsrate in Europa. Die Maßnahmen werden verschärft, aber einen Lockdown wird es vorerst nicht geben. Aus Sicht von Fachleuten ist das viel zu wenig.
          Der republikanische Senator Lindsey Graham spricht am 17. Oktober auf einer Wahlkampfkundgebung

          Senatswahl in Amerika : Die Angst der Republikaner

          Können die Demokraten Weißes Haus, Repräsentantenhaus und Senat in ihre Hand bringen? Die Republikaner fürchten den Verlust ihrer Mehrheit, weil sogar einst sichere Sitze in Gefahr sind.
          Kathleen Krüger (rechts, mit Joshua Kimmich) gewann als Teammanagerin beim FC Bayern die Champions League.

          Frauen im deutschen Fußball : Wo bleibt Fritzi Keller?

          Über Jahrzehnte verbot und verhinderte der Deutsche Fußballmänner-Bund aktiv die Entwicklung der Frauen. Ihre aktuelle Rolle ist immer noch geprägt von weitgehender Abwesenheit. Es gibt eine einsame Ausnahme.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.