https://www.faz.net/-gy9-8hd1d

Wohnmobil Morelo Loft 78 FX : Eine Landyacht für Zwei

Der Grundpreis des Morelo Loft 78 FX sind 155.900 Euro Bild: Schmidt

Das Riesen-Wohnmobil Morelo Loft 78 FX taugt für die großen Fluchten von zu Hause. Ohne die Enkel. 200.000 Euro sind aber einzuplanen. Und ein großer Abstellplatz.

          4 Min.

          Wohnmobile, die länger als sieben Meter sind und mehr als 3,5 Tonnen Gesamtgewicht haben, werden auch gern Liner oder Landyachten genannt. Solange das Gesamtgewicht 7,5 Tonnen nicht übersteigt, darf jeder, der seinen Autoführerschein vor 1999 gemacht hat, so einen Koloss ohne weitere Prüfung bewegen. Auch nach dem Erreichen der 50 Jahre ist eine Gesundheitsprüfung anders als beim Lastwagenführerschein nicht nötig. Das wird im Internet oft anders dargestellt.

          Boris Schmidt

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Zu den Unternehmen, die sich auf wirklich große Wohnmobile spezialisiert haben, gehört Morelo aus Schlüsselfeld in Franken. Die kleinste Baureihe nennt sich Loft. Aber was heißt klein. Das der Redaktion zur Verfügung gestellte Wohnmobil auf Basis Iveco Daily war 7,99 Meter lang. Grundpreis 155 900 Euro. Mit seiner Breite von 2,40 Metern und vor allem der Höhe von 3,45 Metern wirkt der Loft wie ein kleiner Bus, und er fährt sich auch so. Mit den riesigen Spiegeln umgehen lernt man schnell, aber der linke verdeckt auf der Landstraße oder in der Stadt in Kurven recht oft den Blick auf die Straße.

          Dieses Modell ist trotz seiner Größe auf nur zwei Personen ausgelegt.

          Zum Glück hatte der Testwagen statt des serienmäßigen 3,0-Liter-Turbodiesels mit 146 PS die aufpreispflichtige Variante mit 205 PS unter der Haube. Dieses Triebwerk macht ordentlich Dampf, trotz der gut sechs Tonnen Leergewicht. Das Schalten erledigt eine Automatik (8 Gänge). 125 km/h Spitzengeschwindigkeit wären theoretisch möglich, doch 100 km/h sind das gesetzliche Limit. Das reicht, um Lastwagen sicher und schnell zu überholen. Allerdings gelten auch für die schweren Wohnmobile die Lastwagen-Überholverbote, und dann hängt man mit in der Schlange. Wer sonntags fährt, hat damit weniger ein Problem. Der Morelo war sehr seitenwindempfindlich, kein Wunder bei der großen Angriffsfläche. Mit dem Durchschnittsverbrauch von 16,0 Liter Diesel auf 100 Kilometer darf man angesichts der bewegten Masse zufrieden sein. Der Tank fasste 170 statt 90 Liter - für erschreckende 1490 Euro Aufpreis - und sichert so riesige Reichweiten. Und an den Zapfsäulen für Lastwagen ist selbst so ein großer Tank rasch voll.

          Zum Wohnen: Dieses Modell ist trotz seiner Größe auf nur zwei Personen ausgelegt. Ein Hubbett vorn für zwei weitere Mitreisende unter der Decke würde 1190 Euro extra kosten. So aber gibt es auch im Fahrerbereich rechts, links und an der Front Oberschränke (sieben Stück insgesamt), die drei an der Front haben aber wenig Volumen, weil das elektrische Rollo für die riesige Windschutzscheibe Platz braucht. Die beiden Einzelsitze vorn lassen sich drehen, das Lenkrad kann abgenommen werden (Option). Direkt hinter dem Beifahrerstuhl ist ein Tisch quer zur Fahrtrichtung fest installiert. In der Regel wird sich das Paar beim Diner hier gegenübersitzen, die Dame auf ihrem gedrehten Beifahrersitz, der Mann wechselt auf den Einzelsitz (mit Sicherheitsgurt) gegenüber auf der anderen Seite des Tisches. Direkt dahinter kommt die (einzige) Außentür des Loft. Besucher können sich links auf einer Art L-Sofa lümmeln, dazu ist Platz auf dem Fahrersitz. Um am Tisch vernünftig Essen zu können, taugt aber allenfalls noch ein Platz auf dem Sofa.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.