https://www.faz.net/-gy9-87973

Der große F.A.Z.-Trike-Test : Motorräder für Autofahrer

Bild: Rainer Wohlfahrt

Motorradfahren traut sich nicht jeder zu. Für Leute, die das Fahrtwind-Gefühl mögen, sich aber nicht aufs Zweirad wagen oder es mangels Führerschein nicht fahren dürfen – für die gibt es Trikes.

          6 Min.

          Du hast ja wohl ein Rad ab. Das ist nicht immer ein Kompliment, kann aber ein Kompromiss sein. Was soll denn ein homo automobiliensis machen, der sich unter jene mischen möchte, die glücklich in der Sommersonne den Fahrtwind genießen und einspurig von Kurve zu Kurve schwingen – allein, es fehlt die Fahrerlaubnis?

          Lukas Weber

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Da gibt es vielleicht eine Lösung in Form einer Gruppe von Fahrzeugen, die nicht genau wissen, was sie sein wollen; mehrspurig zwar, aber zum Auto fehlt ihnen ein Reifen, und manche legen sich zwar zur Seite, für ein Motorrad ist aber einer zu viel dran. Der Gesetzgeber weiß es auch nicht und hat sich deshalb bis vor kurzem nicht recht darum gekümmert. Das lässt sich nutzen.

          Wir haben also ein paar Kollegen aufs Dreirad gebracht. Zwei davon eingefleischte Automobilisten, Zweiräder kennen sie bisher nur mit Pedalen, ein weiterer ist vor Ewigkeiten mal mit viel Begeisterung, aber wenig Glück Motorrad gefahren. Und außer Konkurrenz die zwei Schräglagenspezialisten, die uns erklären sollen, wie ein Kompromiss von der anderen Seite aussieht; kann ein Motorradfahrer mit so etwas glücklich werden?

          Vorab regiert die Skepsis: Aus der Küche wissen wir, dass ein Dreibein leicht kippelt. Wahrscheinlich vereinigt solch ein Dreirad nur die Nachteile von Auto und Motorrad in sich.

          Da stehen sie nun auf dem ADAC-Platz in Gründau, die fünf Kandidaten. Die mit den zwei Beinen und die mit den drei Rädern. Nur dass einer darunter sogar vier hat, wovon noch die Rede sein wird. Die könnten unterschiedlicher nicht sein, schauen wir mal, wer sich auf welches Vehikel traut.

          Das Entspannte

          Einem Auto am ähnlichsten ist wohl das Trike von Rewaco. Ein Hingucker, manche Leute mögen das und fragen, ob sie ein Foto machen dürfen. Vorn Dennis Hoppers chromblitzender Chopper aus Easy Rider, hinten die prallen Rundungen von Kim. Mit Kofferraum und sogar einer Anhängerkupplung. Ein fixer Wohnzimmersessel – verstellen lässt sich nur der Hirschgeweihlenker mit den armdicken Griffen – und ein zweiter etwas erhöht dahinter für den Sozius.

          Die Fünf von Technik & Motor auf ihren Trikes Bilderstrecke
          Die Fünf von Technik & Motor auf ihren Trikes :

          Die Füße ruhen ausgestreckt auf verchromten Gittern. Saubequem, solange der Belag eben ist und keine Wespen ins Hosenbein fliegen. Eine Automatik, die fast unmerklich schaltet, im Sportmodus gibt es Handbedienung mit einem Drehring. Kein Problem für alle, die Autos gewohnt sind, urteilt die Kollegin, um Kurven räubern hat ihr richtig Spaß gemacht. Das geht erstaunlich flott, jedenfalls kommt es dem Fahrer so vor.

          Aber irgendwie wirke das Trike etwas lieblos zusammengeschustert, sagt sie. Einfach zu beherrschen, meint auch der autofahrende Kollege. Nur das ausladende Hinterteil wird gern vergessen und grüßt die Bordsteine. Das Dickschiff im Rückwärtsgang einzuparken ist auch kein Vergnügen. Den Lenker einschlagen, schon sind die Rückspiegel weg.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Vom Wind gebeutelt sagt er, eine Wahnsinnserfahrung sei das, welche Kräfte bei hoher Geschwindigkeit einwirken, und empfiehlt sanftes Dahingleiten bei mäßigem Tempo. Das Trike sei gut für Leute, die auffallen wollen, aber der Sound sei erbärmlich. Der Motorrad fahrende Kollege sieht das ganz anders. Satte Musik, schön garniert mit dem Zischen und Pfeifen des Blow-off-Ventils. So verschieden sind die Geschmäcker.

          Der Animalische

          Der Spyder von Can Am ist der glatte Gegenentwurf. Geduckt mit zwei Rädern vorn und einem dicken hinten, sieht er entzückend aus, wie ein böses Insekt. Auf den Sitz kauern, der ist angenehmer als gedacht, und den Dreizylinder anwerfen. Der dröhnt mit sattem Bollern los und wartet mit jeder Faser darauf, die ganze Fuhre vehement nach vorn zu reißen. Mit einem kernigen Klack bricht die Halbautomatik den Gang hinein, der Reifen quietscht, der Daumen kommt mit dem Schalten kaum nach – auch im Eco-Modus, der in der Stadt die Nerven schont.

          Weitere Themen

          Mächtig Wirbel

          Neues von Harley-Davidson : Mächtig Wirbel

          Fahrräder, Elektro, Gelände: Harley-Davidson baut neuerdings nicht mehr nur schwere, wummernde Zweizylinder-Maschinen. Und mit der Pan America will das Unternehmen nun auch in der Königsklasse des Motorradbaus mitmischen.

          Audis Quotenbringer heißt Q 5 Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : Audis Quotenbringer heißt Q 5

          Auf der ganzen Welt verkauft sich kein SUV der Ingolstädter besser als er. Zeitweilig war das stämmige SUV der oberen Mittelklasse gar das erfolgreichste Modell des Unternehmens überhaupt. Unser F.A.Z-Fahrbericht in drei Teilen.

          Topmeldungen

          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in der Kleinstadt Wohlen im Kanton Aargau am 20. Februar 2021

          SVP gegen Corona-Regeln : Die Schweiz, eine Diktatur?

          Die SVP gehört der Schweizer Regierung an. Das hindert die Führung der größten Partei des Landes nicht daran, es wegen der Corona-Politik als Diktatur zu bezeichnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.