https://www.faz.net/-gy9-a6ydy

Das Auto-Jahr 2020 : Sehnsucht nach Freiheit

Einer der großen Gewinner: Mercedes-Benz Marco Polo Edition 300 d Bild: Helge Jepsen

132 Fahrberichte hat die Redaktion 2020 zu Papier und ins Netz gebracht. In der Rückschau zeigt sich: Gewinner des Jahres ist das Wohnmobil. Und die Freude an der Vielfalt.

          2 Min.

          Mehr Aufwand mussten wir noch nie betreiben, um all die Testwagen in die Hände der Redaktion und die Berichte darüber in die Zeitung zu bringen. Doch unsere Leserinnen und Leser, das war erklärtes Ziel, sollten nicht unter den Schwierigkeiten leiden, die uns Corona auferlegt hat. Vom Grundsatz, nur zu beschreiben, was wir ausprobiert haben, konnte uns auch dieses verflixte Virus nicht abbringen. Geordnete Fahrvorstellungen sind in diesem Jahr natürlich fast vollständig ausgefallen. Und wenn eine stattfand, herrschte vor Ort und auf der Probefahrt mit den Testwagen Ausnahmezustand.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Viele Hersteller haben sich bemüht, Fahrzeuge zu uns ins Haus zu bringen, manchmal nur stundenweise, jeweils gefolgt von einem technischen Informationsaustausch über Telefon oder Computer. Unsere sich in der Redaktion um die Logistik kümmernde Kollegin hat eine Meisterleistung abgeliefert, die zahlreichen Termine unfallfrei unter einen Hut gebracht und den knappen Platz in der Tiefgarage geordnet. So konnten wir auch in diesem besonderen Jahr wieder einen bunten Strauß an Fahrberichten liefern. 132 Stück sind es geworden.

          Wohin die Aufmerksamkeit zielt, lässt sich an den Zulassungszahlen ablesen, aber auch an den Zugriffszahlen auf unsere Homepage, die in diesem Jahr abermals zugelegt haben. Allein das Ressort Technik und Motor verzeichnet durchschnittlich rund 100 000 Aufrufe am Tag.

          Porsche 911 Targa 4S Bilderstrecke
          Das Auto-Jahr 2020 : Sehnsucht nach Freiheit

          Unter den Automobilen erfreuen sich Wohnmobile besonderer Beliebtheit, sie sind die Aufsteiger des Jahres. Offensichtlich zieht es die Menschen raus in die Natur und die Freiheit, die angesichts des Booms auf manchem Campingplatz vermutlich nicht mehr ganz so idyllisch zu erleben ist. Aber die Nachfrage ist ungebrochen. Grundsätzlich hat sich die Debatte um das Auto in diesem Jahr gewandelt. Sie hat an Realitätssinn zurückgewonnen und wird doch emotional geführt, gerade wenn es um das Elektroauto geht. Ist das nun die Zukunft oder eine Vollgasfahrt in die Sackgasse? Hilft es dem Klima wirklich? Wo soll der dafür notwendige grüne Strom herkommen? Diese Fragen bewegen unsere Leser, bisweilen wird die Diskussion arg schwarz-weiß geführt, sie ist nicht frei von Ideologie. Und auch nicht frei von verbalen Entgleisungen gegen unsere Autoren. Die Politik stellt die Weichen mit Entschlossenheit, so ist 2020 auch das Jahr der Subventionen für das Elektroauto und seine Infrastruktur geworden.

          Losgelöst von der Art des Antriebs, ist eine neue Hinwendung zur individuellen Mobilität quer durch die Bevölkerung spürbar. Sie entdeckt die Freude am Motorrad wieder und kauft Fahrräder en masse. Das eigene Auto gibt Freiheit, auch und gerade in Zeiten einer Krise. Es überbrückt Distanzen, wo andere Verkehrsmittel fehlen oder kapitulieren müssen. Und es bringt uns zu unseren Liebsten, deren Nähe wir insbesondere in diesen besinnlichen Tagen so schätzen. In diesem Sinne wünschen wir ein gutes, sorgenfreieres Jahr 2021. Es wird wieder jede Menge neue, spannende Fahrzeuge bringen. Wie schön, dass die Vielfalt so groß ist. Die Redaktion Technik und Motor dankt ihren Fans für ihre Treue und bleibt für sie am Steuer. Gern, mit Herz und unverdrossen.

          Unsere Fahrberichte

          Alle großen Fahrberichte und die meisten anderen können im Internet unter www.faz.net/fahrberichte nachgelesen werden.

          Weitere Themen

          Der Polestar 2 Video-Seite öffnen

          F.A.Z.-Fahrbericht : Der Polestar 2

          Der Polestar 2 wird gern als Tesla- Jäger bezeichnet. Ob sich der Kauf aber wirklich lohnt erfahren Sie in unserem F.A.Z.-Fahrbericht.

          Flott war die Zeit

          Audi RS : Flott war die Zeit

          Schnelle Audi heißen RS. Seit knapp 30 Jahren. Ein Blick auf etliche rasante Begegnungen im Zeichen der feschen Ringe. Können rein elektrische RS-Modelle in der Zukunft eine Berechtigung haben?

          Topmeldungen

          F.A.S.-Umfrage : Geht auch der Staat ins Homeoffice?

          Die Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter nach Hause schicken – und was macht die öffentliche Verwaltung? Wir haben nachgefragt.

          Abgang aus der Politik : Merkels Plan für Merkel

          Die Kanzlerin nennt es faszinierend, Politik nicht planen zu können und morgens nicht zu wissen, wie der Abend aussieht. Nur für ihren eigenen Weg hat das nie gegolten. Warum ihr geplanter Abgang funktionieren könnte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.