https://www.faz.net/-gy9-a3tt5

Projekte der Zukunft : Baustelle Bahn

  • -Aktualisiert am

Gleis im Griff: Auf den Baustellen werden neben den Großmaschinen auch kleinere Spezialfahrzeuge wie dieser Zweiwegebagger eingesetzt. Bild: dpa

Zu den derzeit größten Projekten der Bahn gehört die Sanierung der Schnellfahrstrecke Mannheim–Stuttgart. Dazu kommen viele andere Bauprojekte im Netz. Fahrplanoptimierung und digitale Methoden helfen, das Programm zu bewältigen.

          5 Min.

          Alles im Plan: Derzeit stehen die Signale auf Grün für die pünktliche Wiederinbetriebnahme der Schnellfahrstrecke von Mannheim nach Stuttgart. Sie ist seit 10. April komplett gesperrt und soll nach einer umfangreichen Sanierung am 1. November wieder in Betrieb gehen. In dieser Zeit werden auf 99 Kilometer Strecke fast 380 Kilometer neue Schienen (zwei Schienen bilden ein Gleis, zwei Gleise die Strecke) im gründlich aufgearbeiteten Schotterbett verlegt worden sein. Dazu kommen zahlreiche weitere Arbeiten. Das schwere Gerät wie die Bettungsreinigungsmaschinen hat seine Einsätze fast abgeschlossen. Jetzt folgen die Prüfung der Leit- und Sicherungstechnik und Probefahrten mit zunehmender Geschwindigkeit (Hochtastfahrten), bei denen auch der Messzug ICE-S zum Einsatz kommt.

          Wenn man 15 Jahre für den Bau einer Bahnstrecke braucht, wie lange dauert dann eine Generalsanierung nach drei Jahrzehnten intensivem Gebrauch? Diese Frage musste sich die Deutsche Bahn stellen, bevor es an die Sanierung der Kursbuchstrecke 770 ging. Das Ergebnis: Bei einer Vollsperrung ist das mehr als 180 Millionen Euro teuren Vorhaben in 205 Tagen zu schaffen. Weil die mit bis zu 280 km/h befahrene Strecke zum ersten Mal seit dem Betriebsstart im Mai 1991 über längere Zeit stillgelegt war, wurden zum Beispiel auch Kabel erneuert, Oberleitungsmasten ausgetauscht und Tunneldrainagen ertüchtigt. Zudem besteht der Fahrweg ja nicht nur aus einfachen Schienen, sondern auch aus Weichen. Von diesen komplexen Anlagen wurden allein 54 Stück im Zuge der Bauarbeiten ausgetauscht. Dazu gehören auch Hochleistungsweichen, die mit Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h befahren werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+