https://www.faz.net/-gy9-8bz43

Peugeot 508 : Die Linie der Vernunft

Der 508 von Peugeot soll die Mittelklasse aufmischen. Bild: Hersteller

Infotainment im Peugeot 508: Das Kommunikationspaket des Franzosen verspricht einen Hauch Luxus.

          2 Min.

          Klare Linien, wenig Ablenkung und ein kleiner Hauch von Luxus: So lässt sich die Kommunikationstechnik im Peugeot 508 beschreiben, wenn man das Navigations- und Telematikpaket wählt, das in der Modellreihe Active einen Aufpreis von 1350 Euro hat und in den höheren Ausstattungslinien serienmäßig ist.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Die Anlage ist ungemein einfach zu bedienen. Unterhalb des berührungsempfindlichen Farbdisplays mit einer Diagonale von sieben Zoll (18 Zentimeter) liegen Direktwahltasten für die einzelnen Menüs. Man muss also nicht lange suchen, sondern kommt flink in die Abteilungen Navigation, Medien, Telefonie und Internet. Auch die Klimaanlage hat dankenswerterweise eigene Schaltflächen und arbeitet unabhängig vom Infotainment.

          Acht Lautsprecher serienmäßig

          Die HiFi-Abteilung kommt auf eine Verstärkerleistung von 4 × 15 Watt, bringt acht Lautsprecher mit und bietet die Option, einen Musikzuspieler über USB oder Klinkenbuchse anzukoppeln. Gegen Aufpreis (200 bis 650 Euro) wird auch Digitalradio (DAB) unterstützt, und wer noch mehr Musikgenuss sucht, nimmt das JBL-Soundsystem mit Zehnkanal-Verstärker, zehn Lautsprechern und einer Gesamtleistung von 500 Watt. Es kostet zwischen 500 und 950 Euro.

          French Connection: Navigation und Telematik im großen Peugeot Bilderstrecke

          Ein Bluetooth-Freisprecher gehört in jedem Peugeot 508 zur Serienausstattung. Mit dem Navigations- und Telematikpaket hat man Zugriff auf die Anruflisten des Handys und bekommt eine ordentliche Suchfunktion. Leider fehlt eine Spracherkennung zur Namenswahl. Diese wird auch in der Navi-Abteilung vermisst. Das Ziel ist stets manuell über die virtuelle Tastatur auf dem Bildschirm einzugeben.

          Der Kopilot hat einen rustikalen Charme, zeigt grob auflösend eine eher schlichte Landkarte, indes immerhin mit Abbiegehinweisen in kompakter Darstellung. Dazu kommt das kleine Head-up-Display. Doch die Daten werden nicht direkt auf die Windschutzscheibe gespiegelt, sondern auf eine kleine Plexiglasscheibe, die aus dem Armaturenbrett ausfährt. Zwar ist die Anzeige nicht mit den großen Systemen der Oberklasse vergleichbar, aber immerhin sieht man fortwährend die Geschwindigkeit und Abbiegehinweise, sogar farbig.

          Navi mit kleinen Schwächen

          Auch gibt es auf dem Display Fahrspurassistenten und Hinweise aufs Tempolimit, sofern diese im Kartenmaterial gespeichert sind. Mit der Wahl der schnellsten Route waren wir nicht immer einverstanden. Als Verkehrsdaten zur Stau-Umfahrung dient das TMC-Gratisangebot, das über die Rundfunkanstalten ausgestrahlt wird. Präzise und aktuell sind die Informationen nicht. Aber die optische Aufbereitung gefällt.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Etwas stiefmütterlich fahren die Internetdienste im Peugeot 508 vor. Für die „Connect Apps“ benötigt man eine Mobilfunkanbindung, die über einen proprietären UMTS-Stick von Peugeot hergestellt wird, und zusätzlich ein Abonnement. Ein Pannendienst und eine Notruf-Funktion sind dann ebenfalls dabei. Die Anwendungen laufen auf dem Display der Anlage und sollen zum Beispiel über freie Parkplätze, die Kraftstoffpreise der umliegenden Tankstellen, das Wetter oder besondere touristische Attraktionen informieren.

          Weitere Themen

          Der Rede wert

          Schlusslicht : Der Rede wert

          Manchmal sind wir Rechthaber. Das macht nicht immer Spaß, aber wenn es halt so ist?

          Topmeldungen

          Regula Rytz, Präsidentin der Grünen Partei, wirft ihren Wahlzettel in eine Wahlurne.

          SVP bleibt stärkste Kraft : Grüne legen bei Schweizer Parlamentswahl deutlich zu

          Bei der Parlamentswahl in der Schweiz gab es Verschiebungen: Die rechtskonservative SVP bleibt zwar stärkste Kraft, konnte aber nicht mehr so gut punkten. Den größten Zuwachs verzeichnen die Grünen – in die Landesregierung schaffen sie es jedoch nicht.
          Legte den Grundstein für den Kölner Erfolg: Angreifer Simon Terodde

          3:0 gegen Mitaufsteiger : Köln begeistert im Kellerduell

          Mit dem Heimerfolg gegen den SC Paderborn gelingt den Rheinländern der Schritt aus der direkten Abstiegszone, der unterlegene Gegner indes fällt am Tabellenende weiter zurück. Der Führungstreffer sorgt derweil für Diskussionen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.