https://www.faz.net/-gy9-9ind5

Neuwagenmarkt 2018 : Smart top, Tesla flop

Mit Dieselmotor wurden 32 Prozent der Neuwagen ausgeliefert. Bild: dpa

Im vorherigen Jahr wurden 3,44 Millionen Autos neu zugelassen. Prozentual größte Gewinner unter den deutschen Marken sind Smart und Mini. Die meistgekaufte Marke bleibt die gleiche.

          Die Verwerfungen am deutschen Automobilmarkt zeigen Wirkung. Die Branche hat 2018 mit dem schwächsten Dezember seit drei Jahren beendet, es wurden 6,7 Prozent weniger Personenwagen neu zugelassen als im Vorjahresmonat, wie das Kraftfahrtbundesamt ausweist.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Dank des guten Absatzes im Sommer ergibt sich gleichwohl ein für das Gesamtjahr nahezu unverändertes Ergebnis von 3,44 Millionen Neuzulassungen. Prozentual größte Gewinner unter den deutschen Marken sind Smart und Mini, am kräftigsten verloren haben Audi und Opel. VW ist abermals die meistgekaufte Marke.

          Unter den Importeuren stechen Jeep, Mitsubishi und Dacia positiv heraus, Tesla ist mit minus 43 Prozent der größte Verlierer. Führender Importeur ist Škoda vor Renault und Seat.

          Mit Dieselmotor wurden 32 Prozent der Neuwagen ausgeliefert, im Jahr zuvor waren es 39 Prozent. Elektroautos haben auf niedrigem Niveau deutlich zugelegt, 36.062 wurden neu zugelassen. Die Lieblingsfarben sind Grau, Schwarz und Weiß.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.