https://www.faz.net/-gy9-9kq1e

Neuer DS 3 Crossback E-Tense : Elektrifizierte Haute-Couture für die Stadt

DS 3 Crossback E-Tense Bild: Hersteller

Die französische Marke DS startet mit dem DS 3 Crossback E-Tense ins elektrische Zeitalter. Das SUV ist komfortabel abgestimmt und fein eingerichtet. Der Preis dürfte hoch sein.

          Der französische PSA-Konzern mit seinen Marken Peugeot, Citroën, DS und Opel macht sich daran, eine kleine Horde vollelektrischer Stadtflitzer auf die gespannte Menschheit loszulassen. Vor gerade mal einer Woche fiel der erste Blick auf den Peugeot E-208, der mit knackigem Auftritt vom Jahreswechsel an in ein elektrisches Zeitalter starten will. Nun legt die für gehobenere Sphären gedachte Marke DS auf gleicher Baukastenbasis nach und zeigt den DS 3 Crossback E-Tense. Das kompakte SUV wird es von Januar 2020 an geben, mit einer Elektromaschine auf der Vorderachse, die 136 PS entwickelt. Die Reichweite aus dem 50 kWh-Akku soll nach dem realitätsnäheren WLTP-Zyklus 320 Kilometer betragen.

          Holger  Appel

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Technik und Motor“.

          Nach einer ersten Proberunde konstatieren wir trotz der 250 Kilogramm Zusatzgewicht eine komfortable Abstimmung mit dynamischen Anleihen, ansonsten herrscht Unaufgeregtheit im wohl gewollten Sinne. Die elektrische Variante unterscheidet sich stilistisch kaum von den im Mai erscheinenden Versionen mit Verbrennungsmotor.

          Die Beschleunigung ist, wie für Elektroautos typisch, recht beeindruckend, mehr als 120 km/h Autobahntempo werden ob des dann einsetzenden Energieverzehrs indes nicht empfohlen. DS serviert eine feine Einrichtung, die französische Haute-Couture in die 4,12-Meter-Klasse tragen soll. Mit seiner Akkukapazität ist der DS 3 Crossback etwa dem künftigen Mini mit seiner 33 kWh-Batterie klar überlegen, von der Auslegung her wirkt der Mini deutlich gokartiger.

          Die Reichweite aus dem 50 kWh-Akku soll 320 Kilometer betragen. Bilderstrecke

          Darüber hinaus zeichnet sich bereits weitere Konkurrenz in der eigenen Familie ab. Irgendwann im nächsten Jahr wird PSA einen elektrischen Opel Corsa nachschieben, für lokal emissionsfreie Bewegungsmöglichkeiten vornehmlich im städtischen Einsatzgebiet ist mithin alsbald gesorgt. Nur, jetzt wird es bitter, günstig wird das Vergnügen nicht. Den DS 3 Crossback E-Tense taxieren wir, noch ohne genaue Kenntnis der offiziellen Preisvorstellung, auf rund 40.000 Euro.

          Weitere Themen

          Huawei stellt neues 5G Handy vor Video-Seite öffnen

          Deutscher Release ungewiss : Huawei stellt neues 5G Handy vor

          Der chinesische Technikkonzern Huawei hat in München sein neues Smartphone „Mate 30“ vorgestellt. Wegen des Handelskonflikts zwischen den Vereinigten Staaten und China ist aber unklar, ob das Handy überhaupt jemals in Deutschland in den Handel kommen wird.

          Mein lieber Scholli

          Fahrbericht Dacia Duster : Mein lieber Scholli

          Kein SUV bietet mehr fürs Geld. Das merken immer mehr Kunden, und mit dem neuen Turbo-Benziner ist der Dacia Duster sogar richtig flott.

          Topmeldungen

          Das war nichts: Gegen Arsenal ist die Eintracht um Filip Kostic unterlegen.

          Heimdebakel in Europa League : Am Ende fällt die Eintracht auseinander

          Achtbarer Auftritt, bitteres Resultat: Frankfurt erspielt sich beim Start in die Europa League Torchancen in Hülle und Fülle, muss sich aber dem FC Arsenal geschlagen geben. In der nächsten Partie wird ein wichtiger Spieler fehlen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.