https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/neue-formel-1-technik-fuer-die-c-klasse-von-mercedes-amg-18342198.html

Die Super-C-Klasse von AMG : Formel 1 für Papi

Stromerchen: AMG C 63 SE Bild: Hersteller

Bei Mercedes-AMG will man es wissen. Die neue Limousine C63 SE Performance trägt nicht nur erstmals ein eigenständiges AMG-Emblem auf der Haube, darunter ist der stärkste Vierzylinder-Motor, der je in einem Serien-Auto verbaut wurde.

          1 Min.

          Mercedes-AMG war noch nie für Zurückhaltung bekannt. Der neue C 63 SE Performance wird vollmundig als „Gamechanger“ angekündigt und trägt als erster AMG ein eigenes Markenemblem auf dem Kühler. Darunter ist dann der stärkste Vierzylinder, der je in einem Serienauto verbaut wurde, vermeldet man stolz aus Affalterbach.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Aus zwei turbogestärkten Litern Hubraum kommen 476 PS, die dazu von einem Elektromotor an der Hinterachse auf insgesamt 680 PS geboostet werden. Die kombinierte Technik kommt direkt aus der Formel 1, sie macht einen Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden möglich und erlaubt eine Spitzengeschwindigkeit von 280 km/h. Das System-Drehmoment beträgt stolze 1060 Newtonmeter.

          Für 13 Kilometer „bis zur nächsten Autobahnauffahrt“ kann die 4,75 Meter lange Limousine auf rein elektrische Schleichfahrt gehen, die kleine Fahrbatterie hat eine Kapazität von 6,1 kWh. Die Batterie ist wie in der Formel 1 mit einer direkten Kühlung der Zellen gezielt auf schnelle Leistungsabgabe und Leistungsaufnahme ausgelegt. Durch den E-Motor an der Hinterachse ist Allradantrieb realisiert, das Getriebe des E-Motors hat zwei Gänge. Eine mit 2,5 Grad einlenkende Hinterachse ist serienmäßig. Der Preis für den C 63 soll Ende des Jahres mit dem Verkaufsstart bekannt gegeben werden. Es gibt auch eine Kombi-Variante.

          Aus dem Stand auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden Bilderstrecke
          Die Super-C-Klasse von AMG : Formel 1 für Papi

          Weitere Themen

          Die Sache mit der Zwölf

          Segeln exquisit : Die Sache mit der Zwölf

          Die einstmals fast vergessene Klasse der 12-mR-Rennyachten hat sich wieder zum exquisiten Parkett alljährlicher Segelfestspiele entwickelt. Mit einer Note Gemauschel. Ein Blick hinter die Kulissen.

          Topmeldungen

          Pendler warten auf die S-Bahn – und auf das günstige 49-Euro-Ticket.

          F.A.Z. exklusiv : Verkehrsbetriebe: 49-Euro-Ticket erst ab Mai

          Kommunen und ihre Verkehrsbetriebe fürchten finanzielle Verluste wegen eines billigen 49-Euro-Tickets zu Gunsten von Pendlern und Touristen. NRW-Minister Krischer warnt vor einer „Vollkaskomentalität“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.