https://www.faz.net/-gy9-quc8

Motormarkt : Gepflegt werden Mensch und Maschine

  • -Aktualisiert am

Jens Mächler macht aus alten Autos glänzende Schmuckstücke. Bild:

Brenner's Park Hotel in Baden-Baden bietet nicht nur urlaubsreifen Menschen einen guten Service. Besitzer hochwertiger Fahrzeuge können eine besondere Pflege für ihr liebstes Kind buchen.

          3 Min.

          Im Grunde seiner Seele ist ein Auto zutiefst menschlich. Es ähnelt seinem Besitzer oder seiner Besitzerin. Er ist nach einer langen Reise müde und staubig - es auch. Sie wünscht für ein paar Tage das totale Verwöhnaroma und Nahrung für alle Sinne - es auch.

          In Brenner's Park Hotel in Baden-Baden können sich alle drei verwöhnen lassen. Denn in der kühlen Tiefe der Parkgarage des mondänen Hauses hat Jens Mächler sein Unternehmen. "Wagenpflege" steht in weißen Lettern auf den schwarzen Schildern, die über mehrere Tiefetagen den Weg entlang der Parkbuchten zu ihm weisen. Wer zu ihm findet, fühlt sich urplötzlich wie in einem geheimen Hobbykeller aus kühnen Kindheitsträumen. Als wir zu Besuch waren, standen zwei seltene 300er-Mercedes aus den fünfziger Jahren Spalier und glänzten dabei schwarz und weinrot um die Wette. Und ein dunkel-eleganter Maybach 62 harrte seiner Erfrischung. Die wurde aber justament einem roten Fiat 124 Spider zuteil - Mächler hat sich ihm mit der ganzen Kraft seiner Hände und einem Polierschwamm angenommen. "Rund zehn Stunden, dann ist die Motorhaube wieder wie neu", verspricht er. Nicht wenige weitere Stündchen gebühren den übrigen Partien des italienischen Roadsters, doch dann, das ist schon jetzt erkennbar, erstrahlt er wieder wie am ersten Tag. Vermutlich sogar wie noch nie.

          Wellness für Mensch und Auto

          Dazu packt der gelernte Karosserie- und Fahrzeugbauer sein Know-how aus zwölf Berufsjahren aus. Ganz individuell geht er zu Werke, stellt das Kurprogramm für seinen Gast zusammen und widmet sich ihm mit ganzer Hingabe. Und tut damit nichts anderes als Hans-Peter Veit ein paar Stockwerke über ihm. Der Manager des Spa im Brenner's, wie der großzügige Erholungsbereich im internationalen Idiom heißt, kümmert sich intensiv um die Hotelgäste aus Fleisch und Blut. Auch ihnen stellt er ganz nach den Bedürfnissen ein eigenes Pflegeprogramm zusammen. Ob Mann oder Frau: Mehr als 20 verschiedene Massagen sind möglich (45 bis 280 Euro).

          Brenner's Park Hotel in Baden-Baden
          Brenner's Park Hotel in Baden-Baden : Bild:

          Bei Mächler wird es meist etwas teurer. Schon manches Auto mit extrem verwitterter Oberfläche hat er unter seinen Fingern gehabt, bei der mancher Kollege die Spritzpistole als einzigen Ausweg sah. Er nicht. "Das dauert dann halt etwas länger", sagt er trocken und redet dabei durchaus über 100 Stunden Handarbeit (zu je 58 Euro) und mehr; mit mindestens 350 Euro muß man schon rechnen, wenn ein Auto bei ihm zur Pflege soll.

          Sanftes Peeling, Wachse und Klavierlack

          Schleifpapier mit der kaum spürbaren Rauheit einer 3000er-Körnung, Schleifpasten bis hin zu einer 12000er-Körnung und diverse Poliermittel, Reiniger und Wachse kommen zum Einsatz, um Verunreinigungen zu entfernen und feinste Kratzer auszumerzen, auch solche, wie sie beim Benutzen einer Waschanlage entstehen. Die höchste Zielvorgabe charakterisiert ein Wort: Klavierlack. "Makellos und glänzend", sagt Mächler einfach und verweist auf den schwarzen Mercedes-Benz 300. Man meint, in einen tiefen, dunklen See mit absolut stiller Oberfläche zu blicken.

          Hohes handwerkliches Können

          Was Mächler im Brenner's bietet, dürfte es in dieser Intensität und in Verbindung mit dem Hotel kein zweites Mal geben. "Was er macht, entspricht ganz unserer Philosophie", sagt Bärbel Göhner, Sprecherin des Hotels. Das Handwerk auf höchstem Niveau beherrschen, die Individualität und Freiheit des Kunden respektieren und vielleicht sogar fördern, sein totales Vertrauen haben, damit er sich mit seinen Bedürfnissen anvertraut und sich schließlich auf ganzer Linie wohl fühlt - was für das Hotel gilt, sind auch die Werte der Fahrzeugpflege in der Parkgarage. Autowaschen mit anschließender Basispflege - das bieten viele Hotels. "Aber Herr Mächler setzt das Tüpfelchen darauf", weiß Göhner.

          Veranstaltungsservice und Seminare

          Wobei das Tüpfelchen sehr vielschichtig ist: Die Autopflege ist in mehreren Abstufungen möglich, innen wie außen - bis hin zum Concourszustand. Auf Wunsch begleitet Mächler seine Kunden zu Veranstaltungen, damit das Fahrzeug sich tadellos präsentiert. Er kümmert sich um Museumsfahrzeuge, beispielsweise bei Mercedes-Benz in Stuttgart, aber auch um manche Privatsammlung und sorgt dort nicht nur für leuchtende Oberflächen, sondern auch für leuchtende Augen des Besitzers. "Das ist mir der liebste Lohn", berichtet er, der sein Licht sicherlich nicht unter den Scheffel stellt. In Seminaren gibt er sein Wissen weiter (Der richtige Umgang mit der Poliermaschine; Winterfest und sommerfit - Richtiges Einlagern von Fahrzeugen; Reinigung, Tönung und Pflege von Leder), sie finden in Kooperation mit dem Hotel statt und bieten so ein umfassendes Erlebnis. "Man muß den Kunden begeistern", sagt Mächler, und Bärbel Göhner fällt ihm ins Wort: "Ja richtig, dann ist er selbst auch begeistert." Sie hat stets den ganzen Kunden im Blick und weiß längst: "Man kann den Menschen am Zustand des Autos erkennen." Mögen andere diesen Satz auf die Schuhe als Ausdruck der Person münzen - hier ist er durchaus passend.

          Den Gästen Zeit schenken - das gilt sowohl fürs Hotel wie auch für die Fahrzeugpflege. "Dafür werden wir geschätzt, denn das ist heute so selten", hält Göhner fest. Wenn die Reisenden am Ende des Aufenthalts in Brenner's Park-Hotel sagen, daß er noch schöner gewesen sei als erwartet, habe man das Ziel erreicht. Und wenn Autos sprechen könnten, würden sie ähnlich reden.

          Weitere Informationen zum Thema im Internet www.fahrzeug-pflege-zentrum.de

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Campus der Yale-Universität in New Haven/Connecticut (Archivbild aus dem Jahr 2009)

          Chinesische Studenten : Der Traum von Amerika verblasst

          Seit 40 Jahren pilgern chinesische Studenten an amerikanische Universitäten. Inzwischen bleiben viele lieber daheim. Andere tauschen sich in Selbsthilfegruppen aus.
          „Catcalling“: Sexistische Sprüche, die manchen Frauen auf der Straße zugerufen werden

          „Catcalling“ : Mach mich doch nicht an!

          Rufe, Pfiffe, dumme Sprüche: „Catcalling“, die verbale Belästigung auf offener Straße, ist für viele junge Frauen Teil ihres Alltags. Jetzt wehren sie sich.
          Prominenz ohne Abstand auf der Ehrentribüne des FC Bayern: unter anderem mit Ehrenpräsident Uli Hoeneß und Präsident Herbert Hainer (rechts daneben)

          Aufregung um FC Bayern : Münchner Eigentor

          Dass die Funktionäre des selbstverliebten FC Bayern gegen das Hygienekonzept der Bundesliga verstoßen und sich so Millionen Menschen präsentieren, ist unfassbar naiv. Oder eine gezielte Provokation?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.