https://www.faz.net/-gy9-936rj

Schnellstes Auto der Welt : Mit 1600 Kilometern pro Stunde zum Weltrekord

  • Aktualisiert am

Das Fahrzeug „Bloodhound SSC“ hat am Donnerstag am Flughafen der britischen Stadt Newquay seine erste Testfahrt unternommen. Bild: PENNY/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Eine neue Kombination aus Kampfjet, Rennwagen und Raumfähre könnte das schnellste Auto der Welt werden. „Bloodhound SSC“ soll 2019 alle bisherigen Rekorde brechen. Nun ist das Fahrzeug zum ersten Mal getestet worden.

          Ein Fahrzeug, das mit mehr als 1600 Kilometern pro Stunde das schnellste Auto der Welt werden soll, ist in Großbritannien erstmals getestet worden. Für die Entwickler ist das Gefährt „Bloodhound SSC“ eine Mischung aus Kampfjet, Formel-1-Rennwagen und Raumfähre. Sie wollen damit im Jahr 2019 in Südafrika den Geschwindigkeitsrekord auf dem Land von 1228 Kilometern pro Stunde knacken.

          Bei Tests beschleunigte das Fahrzeug am Donnerstag auf einem Flughafen bei Newquay im Südwesten Englands in etwa 8 Sekunden auf Tempo 320. Dabei ging es unter anderem darum, die Lenkung und die Bremsen zu überprüfen. Mehr als 3000 Zuschauer beobachteten das Spektakel. Der Fahrer an Bord hält auch den bisherigen Weltrekord.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          EU-Gericht urteilt : Drohen jetzt auch neuesten Dieselautos Fahrverbote?

          Statt auf dem Prüfstand muss der Schadstoffausstoß von Autos inzwischen auf der Straße gemessen werden. Im Schnellverfahren wurden Stickoxid-Grenzwerte gelockert. Das ist nicht zulässig, urteilte jetzt das EU-Gericht – und ebnet damit den Weg für neue Fahrverbote.

          INF-Debatte : Mehr Realismus, bitte!

          Niemand wünscht sich einen neuen nuklearen Rüstungswettlauf. Aber an einer europäischen Politik der Stärke gegenüber Russland führt kein Weg vorbei. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.