https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/mazda-mx-5-2-0-rf-ist-ein-japanisches-kultauto-mit-festem-dach-18212581.html

Mazda MX-5 2.0 RF : Wieder ein tolles Dachtheater

Halbes Cabrio: Mazda MX-5 RF Bild: Hersteller

Der Mazda MX-5 ist das vielleicht einzige japanische Kultauto. Der kleine Roadster steht für puren Fahrspaß. Wer es etwas vernünftiger mag, greift zur RF-Version mit festem Dach.

          1 Min.

          Wer hat es (wieder) erfunden, das Cabrio mit festem, aber versenkbarem Dach? Es war nicht Mercedes-Benz mit seinem SLK 1996, sondern Honda mit dem CRX drei Jahre zuvor. Der war freilich nach dem „tollen Dachtheater“ des Auf und Zu, was damals noch vollkommen ungewöhnlich war, „nur“ ein Targa-Cabrio. So wie Mazdas MX-5 RF. Der Retractable Fastback ist mehr als eine Ergänzung zum klassischen MX-5-Roadster, dessen Verdeck sich nach dem Lösen mit einem Handgriff nach hinten werfen lässt.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Im RF muss nur ein Knopf gedrückt werden, und das Dachtheater beginnt. Nach circa 15 Sekunden ist die Haube in ihrem Fach abgelegt, es bleiben zwei Holme stehen, der visuelle Unterschied zum offenen Roadster ist beträchtlich. 2800 Euro beträgt der Mehrpreis für die RF-Variante. Immerhin 40 Prozent der deutschen Kunden scheuen nicht von dieser Mehrinvestition zurück.

          Die Welt des MX-5 beginnt bei 31.290 Euro für die Version mit dem 1,5-Liter-Motor und 132 PS. Die Redaktion bewegte den MX-5 RF mit dem 2,0-Liter-Motor, der mit 184 PS deutlich kräftiger ist. Die Ausstattung fällt reichhaltig aus, 39.520 Euro war der Testwagenpreis, darin enthalten als einzige Option grauer Metalliclack für 850 Euro.

          Das Dach ist jetzt in seinem Versteck. Im Prinzip ist dieser MX-5 ein Targa. Bilderstrecke
          Geprüft : Mazda MX-5 2.0 RF

          Knapp 40 000 Euro sind nicht zu viel für ein reines Spaßauto, das hält, was es verspricht. Hier geht es um das pure Fahren, zwei Personen, die sich mögen sollten, finden in der engen Kabine Platz, der Kofferraum ist mit 127 Litern minimal kleiner als der des Roadsters, aber für ein Wochenende in den Bergen wird es schon reichen. Der Vierzylinder geht spritzig zur Sache, in knapp sieben Sekunden von 0 auf 100 und macht Geschwindigkeiten von bis zu 220 km/h möglich. Doch die Domäne des hinterradgetriebenen, 3,92 Meter kurzen Mazda ist die Landstraße. Hier wuselt er wunderbar von einer Kurve zur nächsten, das Schalten des Sechsganggetriebes ist eine wahre Freude. Die Schaltwege sind kurz und knackig, so muss es sein. Mit 7,9 Liter Super auf 100 Kilometer landeten wir auf unseren Fahrten exakt einen Liter über dem Normverbrauch.

          Wer sich für den RF entscheidet, muss wissen, dass das Cabriogefühl offen weitaus weniger ausgeprägt ist als im Roadster, außerdem ist die Übersicht schlechter. Viele fühlen sich aber mit einem festen Dach einfach wohler. Vor allem im kalten Winter.

          Weitere Themen

          Einmal fliegen wie ein Vogel

          Drohne Avata von DJI : Einmal fliegen wie ein Vogel

          Diese Drohne nährt den Traum vom Fliegen: Die Avata von DJI überträgt Videoaufnahmen in Echtzeit in eine Datenbrille. Sie zu steuern erfordert jedoch einige Übung.

          Topmeldungen

          Sein Ruhm strahlt weniger ab: Wirtschaftsminister Habeck am Dienstag in Berlin

          AKW-Streckbetrieb : Was ist nun bei den Grünen los?

          Zwei Atomkraftwerke im Süden werden wohl bis zum April 2023 laufen. Für die grünen Wahlkämpfer im Norden kann das eine Chance sein – abgeräumt ist das Thema noch nicht.
          Russische Rekruten steigen in Krasnodar in einen Bus.

          Russische Rekruten : Mit eigenem Schlafsack in den Krieg

          Während Präsident Putin an diesem Freitag Russlands neueste Anschlüsse feiert, trübt vor allem der Unmut über die Mobilmachung die Stimmung.
          Demonstration in Magdeburg

          Proteste gegen Energiepreise : Ostdeutscher Unmut

          Vor allem in Ostdeutschland wächst der Zorn über steigende Energiepreise und den Kurs der Regierung im Ukrainekrieg. Von dieser Stimmung profitiert wieder einmal eine bestimmte Partei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.