https://www.faz.net/aktuell/technik-motor/motor/honda-verfaellt-dem-flachsinn-und-bringt-den-neuen-civic-17931704.html

Civic, der Elfte : Honda verfällt dem Flachsinn

Niedrige Beweggründe: Der Honda Civic wird in seiner elften Generation flacher. Bild: Boris Schmidt

Ein Auto, das ausnahmsweise mal niedriger wird: Im September kommt der neue Civic. Honda wird ihn ausschließlich als Hybrid-Modell verkaufen.

          1 Min.

          Schon seit 50 Jahren verkauft Honda Autos unter dem Namen Civic. Gestartet einst als Kleinwagen, ist der Civic längst zu einer Limousine der unteren Mittelklasse geworden. Im September debütiert nun die elfte Generation, und in Deutschland wird die viertürige Schrägheck-Limousine fortan nur in einer einzigen Variante als Hybrid-Modell verkauft. Vieles am Fahrzeug ist neu, der 2,0-Liter-Vierzylinder-Motor zum Beispiel und auch das Karosserie-Kleid, das einmal nicht nach oben wächst, sondern flacher wird. Das Dach liegt fünf Zentimeter niedriger, die Motorhaube rückt etwas nach unten, die A-Säule wandert fünf Zentimeter nach hinten. Honda teilt mit, der neue Civic sei das niedrigste Auto im C-Segment. Die Kopffreiheit im Fond leide aber nicht.

          Boris Schmidt
          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Letzteres können wir nach einer Sitzprobe aus Anlass der ersten statischen Präsentation des Neulings bestätigen. Ohnehin hat das Äußere des Civic gewonnen, das flache Leuchtenband vorn mit neun LED-Lampen in Reihe gefällt, auch die Heckleuchten, die jetzt horizontal gestaltet sind, machen was her. Der neue Motor hat Honda zufolge einen Wirkungsgrad von 41 Prozent, was für einen Benziner außergewöhnlich sei. Er arbeitet mit einer Elektromaschine zusammen, das Duo bietet 184 PS (135 kW) und ein maximales Drehmoment von 315 Nm. Der Motor kann die Vorderräder auch allein antreiben, in der Regel fungiert er aber als Generator und produziert den Strom für den Elektromotor. Es gibt kein Getriebe im eigentlichen Sinne, sondern nur eine feste Übersetzung. Das System ist aus dem Honda Jazz bekannt, es wurde für den Civic überarbeitet. In der Stadt bewegt sich der Civic laut Honda zu 90 Prozent rein elektrisch. Eine kleine Fahrbatterie sitzt unter der Rückbank.

          Gebaut werden die europäischen Civic im Werk Yorii nahe Tokio. In seiner Heimat gibt es sehr wohl noch Verbrennermodelle. In Deutschland sind von September an alle Hondas elektrifiziert.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Janine Wissler

          Erfurt : Janine Wissler als Linke-Parteichefin wiedergewählt

          Die Linke wählt auf ihrem Parteitag eine neue Führung. Die bisherige Parteichefin Janine Wissler setzt sich mit 57,5 Prozent gegen die Bundestagsabgeordnete Heidi Reichinnek durch. Die Wahl des zweiten Vorsitzenden steht noch aus.

          Urteil zu Abtreibung : Zwischen Gott und Donald Trump

          Für die Republikaner könnte sich Trumps größter Erfolg rächen: Die Mehrheit der Amerikaner wollte am Abtreibungsrecht nicht rütteln. Der frühere Präsident kann dennoch gelassen abwarten.
          Schwer loszuwerden: Lebensmitteltmotten nisten sich im Essensvorrat gerne ein.

          Geht doch! : Tod den Lebensmittelmotten

          Lebensmittelmotten will niemand haben, aber man wird sie nur schwer los. Doch kleine unscheinbare Tiere helfen zuverlässig, die Plage zu beherrschen.

          Folgen des Mané-Transfers : Der FC Bayern im Auge Afrikas

          Wie viel ist dieser Transfer wert? Sadio Mané soll nicht nur den FC Bayern München pushen, sondern auch das Interesse an der Bundesliga steigern. Doch ein Weltstar allein erobert keinen neuen Markt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.