https://www.faz.net/-gy9-9idt8

Castello di San Giorgio : Heavy Metal!

Hai nun: Bug-Sektionen einer 52-Meter-Stahlyacht werden zusammengefügt. Bild: Silvano Pupella

Aufträge für Superyachten halten Werften über Wasser. Bis ein großes Kaliber fertiggestellt ist, vergehen Jahre. Der Fotograf Silvano Pupella aus Turin hat das Werden der Kolosse dokumentiert.

          1 Min.

          Das Gute am unermesslichen Luxus, den sich einige Menschen leisten können: Arbeit. Bevor am Ende die Schampusflasche am Rumpf zerschellt, Prunk und Glanz die Blicke auf sich ziehen, Überfluss den Eigner umschmeichelt, wird geschweißt, gezimmert, geschraubt, verkabelt. Aufträge für Superyachten halten Werften über Wasser, bedeuten Beschäftigung für Handwerker, Designer, Künstler, Dienstleister. Bis ein großes Kaliber fertiggestellt ist, vergehen Jahre.

          Walter Wille

          Redaktion „Technik und Motor“

          Der Fotograf Silvano Pupella aus Turin hat das Werden der Kolosse auf dem 50 000 Quadratmeter messenden Werksgelände von Sanlorenzo in La Spezia mit der Kamera dokumentiert.

          Yachten von mindestens 40 Meter Länge werden dort gefertigt, in Stahl und Aluminium. Rund 180 000 Arbeitsstunden stecken in einer Yacht wie dem 47-Meter-Explorer 500 Exp; zwei Jahre lang werden täglich ungefähr 60 Arbeiter gebraucht. Für den Bau eines 64-Meter-Schiffs setzt Sanlorenzo im Durchschnitt 130 Mann am Tag ein; 400 000 Arbeitsstunden sammeln sich innerhalb von drei Jahren an. Pupella beschränkt sich in seinen Schwarzweißfotografien auf die Metallarbeiten.

          Die Faszination der Riesen, meint Werftchef Massimo Perotti, erschließe sich auch, wenn das fertige Produkt gar nicht zu sehen sei. Wer das prüfen will und zufällig in der Nähe ist: Bis zum 10. März 2019 werden die Fotos in einer Ausstellung im Castello di San Giorgio von La Spezia gezeigt.

          Schwere Geburt: Aufbauten eines 47-Meter-Explorers am Stahlseil. Bilderstrecke
          Castello di San Giorgio : Fotoausstellung Superyachten

          Weitere Themen

          Für jeden was dabei

          Smartphones im Vergleichstest : Für jeden was dabei

          Vivo, die Nummer zwei aus China, will den europäischen Markt erobern und wirft in der gehobenen Mittelklasse das X 51 ins Rennen. Wir halten das Google Pixel 5 dagegen, das irgendwie ganz anders ist.

          Die goldene Mitte

          Probefahrt Aprilia RS 660 : Die goldene Mitte

          Aprilia baut einige fürchterlich starke Maschinen. Für Normalkönner mit Normalgeldbeutel gibt es jetzt die RS 660. Sie zählt eindeutig zur Mittelklasse. Aber ...

          Topmeldungen

          Champions League : Darum ist Dortmund kein absolutes Top-Team

          Der Champions-League-Start ging durch die Niederlage in Rom daneben. Nun steht Dortmund gegen Zenit St. Petersburg schon unter Druck. Mats Hummels glaubt zu wissen, warum es beim BVB noch nicht ganz rund läuft.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.